ATI 8.33.6 Treiber Composite Problem

Dieses Thema im Forum "Grafik / Video" wurde erstellt von truthy, 25.01.2007.

  1. #1 truthy, 25.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2007
    truthy

    truthy Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    Meine Grafikkarte: ATI Radeon X1950 Pro
    System: Mandriva Linux 2007 Power Pack
    Kernel: kernel-2.6.17.5mdv-1-1mdv2007.0
    ich verwende X Window System Version 7.1.0

    habe ein problem beim 3D support meiner grafikkarte (Radeon X1950 Pro AGP) unter Mandriva 2007. Habe die neuesten treiber 8.33.6 installiert (ältere gehen mit meiner graka nicht) und habe es eigentlich auch schon geschafft den 3D support für meine karte zu aktivieren.

    d.h. wenn ich in meiner xorg.conf Composite ausschalte habe ich 3D support. fglrxinfo zeigt dann folgendes:
    Code:
    display: :0.0 screen: 0
    OpenGL vendor string: ATI Technologies Inc.
    OpenGL renderer string: Radeon X1950 Series Generic
    OpenGL version string: 2.0.6286 (8.33.6)
    dri und glx sind geladen AIGLX ist deaktiviert
    der output von lsmod | grep fglrx
    Code:
    fglrx                 518328  0
    agpgart                27240  2 fglrx,intel_agp
    dass problem ist nur, dass es dann auch grafikfehler gibt, sprich die fenster sich überlagern und man nur mehr was sieht wenn man es markiert ... so in etwa. (vielleicht schatteneffekte k.a.)

    Wenn Composite aktiviert bleibt habe ich keine grafikfehler - aber dafür auch nur 2D-hardwareunterstützung über mesa.

    Gibt es einen Eintrag in der xorg.conf mit dem man den ati treiber mit 3D-hardwareunterstützung und Composite laden kann?

    meine xorg.conf
    Code:
    # File generated by XFdrake (rev 57713)
    
    Section "Monitor"
        Identifier "monitor1"
        VendorName "ATI Proprietary Driver"
        ModelName "Generic Autodetecting Monitor"
    EndSection
    
    Section "Device"
        Identifier "device1"
        BoardName "ATI Radeon (fglrx)"
        Driver "fglrx"
        Option "DPMS"
        
        # === disable PnP Monitor  ===
        #Option                              "NoDDC"
        # === disable/enable XAA/DRI ===
        Option "no_accel"                   "no"
        Option "no_dri"                     "no"
        # === FireGL DDX driver module specific settings ===
        # === Screen Management ===
        Option "DesktopSetup"               "0x00000000" 
        Option "MonitorLayout"              "AUTO, AUTO"
        Option "IgnoreEDID"                 "off"
        Option "HSync2"                     "unspecified" 
        Option "VRefresh2"                  "unspecified" 
        Option "ScreenOverlap"              "0" 
        # === TV-out Management ===
        Option "NoTV"                       "yes"     
        Option "TVStandard"                 "NTSC-M"     
        Option "TVHSizeAdj"                 "0"     
        Option "TVVSizeAdj"                 "0"     
        Option "TVHPosAdj"                  "0"     
        Option "TVVPosAdj"                  "0"     
        Option "TVHStartAdj"                "0"     
        Option "TVColorAdj"                 "0"     
        Option "GammaCorrectionI"           "0x00000000"
        Option "GammaCorrectionII"          "0x00000000"
        # === OpenGL specific profiles/settings ===
        Option "Capabilities"               "0x00000000"
        # === Video Overlay for the Xv extension ===
        Option "VideoOverlay"               "on"
        # === OpenGL Overlay ===
        # Note: When OpenGL Overlay is enabled, Video Overlay
        #       will be disabled automatically
        Option "OpenGLOverlay"              "off"
        Option "CenterMode"                 "off"
        # === QBS Support ===
        Option "Stereo"                     "off"
        Option "StereoSyncEnable"           "1"
        # === Misc Options ===
        Option "UseFastTLS"                 "0"
        Option "BlockSignalsOnLock"         "on"
        Option "UseInternalAGPGART"         "no"
        Option "ForceGenericCPU"            "no"
        # === FSAA ===
        Option "FSAAScale"                  "1"
        Option "FSAADisableGamma"           "no"
        Option "FSAACustomizeMSPos"         "no"
        Option "FSAAMSPosX0"                "0.000000"
        Option "FSAAMSPosY0"                "0.000000"
        Option "FSAAMSPosX1"                "0.000000"
        Option "FSAAMSPosY1"                "0.000000"
        Option "FSAAMSPosX2"                "0.000000"
        Option "FSAAMSPosY2"                "0.000000"
        Option "FSAAMSPosX3"                "0.000000"
        Option "FSAAMSPosY3"                "0.000000"
        Option "FSAAMSPosX4"                "0.000000"
        Option "FSAAMSPosY4"                "0.000000"
        Option "FSAAMSPosX5"                "0.000000"
        Option "FSAAMSPosY5"                "0.000000"
    EndSection
    
    Section "Screen"
        Identifier "screen1"
        Device "device1"
        Monitor "monitor1"
        DefaultColorDepth 24
        
        Subsection "Display"
            Depth 8
            Modes "1280x1024" "1152x864" "1024x768" "832x624" "800x600" "640x480" "480x360" "320x240"
        EndSubsection
        
        Subsection "Display"
            Depth 15
            Modes "1280x1024" "1152x864" "1024x768" "832x624" "800x600" "640x480" "480x360" "320x240"
        EndSubsection
        
        Subsection "Display"
            Depth 16
            Modes "1280x1024" "1152x864" "1024x768" "832x624" "800x600" "640x480" "480x360" "320x240"
        EndSubsection
        
        Subsection "Display"
            Depth 24
            Modes "1280x1024" "1152x864" "1024x768" "832x624" "800x600" "640x480" "480x360" "320x240"
        EndSubsection
    EndSection
    
    Section "ServerLayout"
        Identifier "layout1"
        InputDevice "Keyboard1" "CoreKeyboard"
        InputDevice "Mouse1" "CorePointer"
        Screen "screen1"
    EndSection
    
    Section "Files"
        # font server independent of the X server to render fonts.
        # minimal fonts to allow X to run without xfs
        FontPath "unix/:-1"
        FontPath "/usr/share/fonts/misc:unscaled"
    EndSection
    
    Section "Module"
        Load "dbe" # Double-Buffering Extension
        Load "v4l" # Video for Linux
        Load "extmod"
        Load "type1"
        Load "freetype"
        Load "glx" # 3D layer
        Load "dri" # direct rendering
    EndSection
    
    Section "ServerFlags"
        #DontZap # disable <Crtl><Alt><BS> (server abort)    
        # allows the server to start up even if the mouse does not work
        #DontZoom # disable <Crtl><Alt><KP_+>/<KP_-> (resolution switching)
        Option "allowmouseopenfail"
        Option "AIGLX" "off"
    EndSection
    
    Section "InputDevice"
        Identifier "Keyboard1"
        Driver "kbd"
        Option "XkbModel" "pc105"
        Option "XkbLayout" "de(nodeadkeys)"
        Option "XkbOptions" "compose:rwin"
    EndSection
    
    Section "InputDevice"
        Identifier "Mouse1"
        Driver "mouse"
        Option "Protocol" "ExplorerPS/2"
        Option "Device" "/dev/mouse"
    EndSection
    
    Section "Extensions"
        Option "Composite" "false"
        EndSection
    
    die komplette Xorg.0.log ist im Anhang
    Ich bin echt ratlos und wäre für einen Tipp dankbar. :think:

    LG und danke schon mal
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. truthy

    truthy Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Die alten Treiber unterstützen meine Karte nicht also muss ich die neuesten installieren.
    über das setup des installers ati-driver-installer-8.33.6-x86.x86_64.run scheints ja anscheinend auch nicht zu gehen. also mit buildpkg aus dem installer die 3 pakete unten erstellt und diese installiert. so - modul fglrx wird geladen fglrxinfo und aticonfig werden als befehl nicht erkannt.

    ich glaube, dass ich ein mögliches problem gefunden.
    ich kann dieses paket nicht entfernen und die angegebenen dateien existieren nicht mehr
    ati-kernel-2.6.17-5mdv-8.28.8-1mdk

    brauche aber ansonsten diese 3 pakete für meine Graka
    ati-8.33.6-1mdv2007.0.i586.rpm
    atieventsd-8.33.6-1mdv2007.0.i586.rpm
    dkms-ati-8.33.6-1mdv2007.0.i586.rpm

    kann man den ati-kernel irgendwie updaten oder patchn auf 8.33.6?
    Kann mir den wirklich niemand helfen? :(
     
  4. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Bei mir (mit der 9600XT) funzt der 8.33.6 auch net.
    Lässt sich zwar über die *run installieren (und fglrxinfo etc existieren auch), allerdings sagen fglrxinfo und glxinfo | grep 3d

    Code:
    $ fglrxinfo 
    ERROR: version mismatch - 2D module [8.32.5] incompatible with OGL client module [8.33.6].
    libGL error: InitDriver failed
    display: :0.0  screen: 0
    OpenGL vendor string: Mesa project: www.mesa3d.org
    OpenGL renderer string: Mesa GLX Indirect
    OpenGL version string: 1.2 (1.5 Mesa 6.5.1)
    
    alexander@Alex:~/Downloads$ glxinfo | grep 3d
    ERROR: version mismatch - 2D module [8.32.5] incompatible with OGL client module [8.33.6].
    libGL error: InitDriver failed
    OpenGL vendor string: Mesa project: www.mesa3d.org
    0x3d 24 tc  0 32  0 r  y  .  8  8  8  8  0 24  0 16 16 16 16  1 0 None
    alexander@Alex:~/Downloads$ 
    
    Wegen dem "version mismatch - ...[8.32.5]" nehm ich mal an, das man vielleicht den 8.32.5er Treiber (bei dem sonst egtl fast alles funktioniert) erst wieder "löschen" sollte, bevor man den 8.33ger einspielt.
    Nur... wie entfern ich den??
     
  5. truthy

    truthy Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn du den neuen treiber mit sh ati-driver-installer-8.33.6-x86.x86_64.run installiert hast und ihn entfernen willst musst du als root in das vezeichnis /usr/share/ati/ wechseln ihn deinstallieren

    If the ATI Proprietary Linux Driver was installed using either the Automatic or Custom options, then do the following:
    1. Launch the Terminal Application/Window and navigate to the /usr/share/ati folder.
    2. With super user permissions, enter the command "sh ./fglrx-uninstall.sh"
    Wenn du die 8.32.5er Treiber auch mit dem älteren installer installiert hast müsstest du sie auf die gleiche weise entfernen können ansonsten die ati pakete löschen.

    lg
     
  6. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    *arg* so wär's also auf die "einfache" Art gegangen.. naja hab ich wohl was über-überflogen oO

    Hab's a bissl umständlicher angestellt mit dem 8.32ger entfernen. Danach hat sich der 8.33ger einspielen lassen...

    Merci dir trotzdem :)
     
  7. truthy

    truthy Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    und hast du jetzt mit dem 8.33.6er 3d unterstützung? Wenn ja bitte xorg.conf posten und mir bitte noch einmal kurz deine installationsschritte erklären.
     
  8. #7 daboss, 26.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2007
    daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Ja, hab ich. (Zumindest lt.
    Code:
    alexander@Alex:~$ fglrxinfo 
    display: :0.0  screen: 0
    OpenGL vendor string: ATI Technologies Inc.
    OpenGL renderer string: RADEON 9600 XT Generic
    OpenGL version string: 2.0.6286 (8.33.6)
    
    alexander@Alex:~$ glxinfo | grep render
    direct rendering: Yes
        GLX_ATI_pixel_format_float, GLX_ATI_render_texture
    OpenGL renderer string: RADEON 9600 XT Generic
    
    alexander@Alex:~$ lsmod | grep gl
    fglrx                 530264  9 
    agpgart                34888  2 fglrx,via_agp
    
    Naja, ich hab nix besonderes gemacht eigentlich. Nachdem der alte Treiber komplett (?) unten war, hab ich in der tty1
    Code:
    sudo ati-driver-installer-8.33.6-x86.x86_64.run --keep --install
    
    eingegeben und die "Automatic" genommen. Hernach neu gestartet und's hat soweit alles gepasst.

    Meine xorg.conf: (Wie du siehst hab ich allerdings Composite (Stand so in nem Wiki. Ohne die Zeile wurde sonst der Mesa-Treiber benutzt) und AIGLX (sollte bei WoW helfen^^) aus

    Code:
    
    # /etc/X11/xorg.conf (xorg X Window System server configuration file)
    #
    # This file was generated by dexconf, the Debian X Configuration tool, using
    # values from the debconf database.
    #
    # Edit this file with caution, and see the /etc/X11/xorg.conf manual page.
    # (Type "man /etc/X11/xorg.conf" at the shell prompt.)
    #
    # This file is automatically updated on xserver-xorg package upgrades *only*
    # if it has not been modified since the last upgrade of the xserver-xorg
    # package.
    #
    # If you have edited this file but would like it to be automatically updated
    # again, run the following command:
    #   sudo dpkg-reconfigure -phigh xserver-xorg
    
    Section "ServerLayout"
    	Identifier     "Default Layout"
    	Screen      0  "Default Screen" 0 0
    	InputDevice    "Generic Keyboard"
    	InputDevice    "Configured Mouse"
    	InputDevice    "stylus" "SendCoreEvents"
    	InputDevice    "cursor" "SendCoreEvents"
    	InputDevice    "eraser" "SendCoreEvents"
    EndSection
    
    Section "Files"
    
    	# path to defoma fonts
    	FontPath     "/usr/share/X11/fonts/misc"
    	FontPath     "/usr/share/X11/fonts/cyrillic"
    	FontPath     "/usr/share/X11/fonts/100dpi/:unscaled"
    	FontPath     "/usr/share/X11/fonts/75dpi/:unscaled"
    	FontPath     "/usr/share/X11/fonts/Type1"
    	FontPath     "/usr/share/X11/fonts/100dpi"
    	FontPath     "/usr/share/X11/fonts/75dpi"
    	FontPath     "/usr/share/fonts/X11/misc"
    	FontPath     "/var/lib/defoma/x-ttcidfont-conf.d/dirs/TrueType"
    EndSection
    
    Section "Module"
    	Load  "i2c"
    	Load  "bitmap"
    	Load  "ddc"
    	Load  "dri"
    	Load  "extmod"
    	Load  "freetype"
    	Load  "glx"
    	Load  "int10"
    	Load  "type1"
    	Load  "vbe"
    EndSection
    
    Section "InputDevice"
    	Identifier  "Generic Keyboard"
    	Driver      "kbd"
    	Option	    "CoreKeyboard"
    	Option	    "XkbRules" "xorg"
    	Option	    "XkbModel" "pc105"
    	Option	    "XkbLayout" "de"
    	Option	    "XkbOptions" "lv3:ralt_switch"
    EndSection
    
    Section "InputDevice"
    	Identifier  "Configured Mouse"
    	Driver      "mouse"
    	Option	    "Device" "/dev/input/mice"
    	Option	    "Protocol" "ExplorerPS/2"
    	Option	    "ZAxisMapping" "4 5"
    	Option	    "ButtonMapping" "1 2 3 6 7"
    EndSection
    
    Section "InputDevice"
    
                                                          # /dev/input/event
                                                          # for USB
    	Identifier  "stylus"
    	Driver      "wacom"
    	Option	    "Device" "/dev/wacom"          # Change to 
    	Option	    "Type" "stylus"
    	Option	    "ForceDevice" "ISDV4"               # Tablet PC ONLY
    EndSection
    
    Section "InputDevice"
    
                                                          # /dev/input/event
                                                          # for USB
    	Identifier  "eraser"
    	Driver      "wacom"
    	Option	    "Device" "/dev/wacom"          # Change to 
    	Option	    "Type" "eraser"
    	Option	    "ForceDevice" "ISDV4"               # Tablet PC ONLY
    EndSection
    
    Section "InputDevice"
    
                                                          # /dev/input/event
                                                          # for USB
    	Identifier  "cursor"
    	Driver      "wacom"
    	Option	    "Device" "/dev/wacom"          # Change to 
    	Option	    "Type" "cursor"
    	Option	    "ForceDevice" "ISDV4"               # Tablet PC ONLY
    EndSection
    
    Section "Monitor"
    	Identifier   "COMPAQ S900"
    	Option	    "DPMS"
    EndSection
    
    Section "Device"
    	Identifier  "ATI Technologies, Inc. RV350 AR [Radeon 9600 XT]"
    	Driver      "fglrx"
    	BusID       "PCI:1:0:0"
    EndSection
    
    Section "Screen"
    	Identifier "Default Screen"
    	Device     "ATI Technologies, Inc. RV350 AR [Radeon 9600 XT]"
    	Monitor    "COMPAQ S900"
    	DefaultDepth     24
    	SubSection "Display"
    		Depth     1
    		Modes    "1600x1200" "1280x1024" "1024x768" "800x600" "720x400" "640x480" "640x350"
    	EndSubSection
    	SubSection "Display"
    		Depth     4
    		Modes    "1600x1200" "1280x1024" "1024x768" "800x600" "720x400" "640x480" "640x350"
    	EndSubSection
    	SubSection "Display"
    		Depth     8
    		Modes    "1600x1200" "1280x1024" "1024x768" "800x600" "720x400" "640x480" "640x350"
    	EndSubSection
    	SubSection "Display"
    		Depth     15
    		Modes    "1600x1200" "1280x1024" "1024x768" "800x600" "720x400" "640x480" "640x350"
    	EndSubSection
    	SubSection "Display"
    		Depth     16
    		Modes    "1600x1200" "1280x1024" "1024x768" "800x600" "720x400" "640x480" "640x350"
    	EndSubSection
    	SubSection "Display"
    		Depth     24
    		Modes    "1600x1200" "1280x1024" "1024x768" "800x600" "720x400" "640x480" "640x350"
    	EndSubSection
    EndSection
    
    Section "DRI"
    	Mode         0666
    EndSection
    
    Section "Extensions"
    	Option	"Composite" "false"
    EndSection
    
    Section "ServerFlags"
    	Option "AIGLX" "off"
    EndSection
    
    
     
  9. truthy

    truthy Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Das Composite-Problem war anscheinend doch nur ein xorg.conf Fehler - hatte ich vor der Reinstallation behoben - aber bei mir war noch ein ati und ein nvidia patch oben ... und die konnte ich nicht mehr richtig entfernen ...

    also hab ich jetzt mein mandriva 2007.0 neu aufgesetzt auf auf kernel 2.6.17-8mdv gepatched. alle verfügbaren updates installiert - und habs dann noch einmal mit dem neuen treiber versucht. wieder über die mit --buildpkg generierten rpm-pakete. der treiber fglrx lässt sich mit modprobe laden sobald ich im ordner /usr/src/ati-8.33.6/ das make skript ausführe. hab allerdings bis jetzt wieder nur 2d support nur diesmal ganz andere fehlermeldungen. vielleicht fällt euch da was ein.

    Errors und Warnings der xorg.0.log
    Code:
    (EE) fglrx(0): Fail to initialize ASIC in kernel.
    (EE) fglrx(0): unable to query kernel module - HW accelerated OpenGL will not work
    (WW) fglrx: No matching Device section for instance (BusID PCI:1:0:1) found
    (WW) fglrx(0): board is an unknown third party board, chipset is supported
    (WW) fglrx(0): MonitorLayout is no longer supported. 
                   Please use DesktopSetup and ForceMonitors options
    (WW) fglrx(0): ***********************************************
    (WW) fglrx(0): * DRI initialization failed!                  *
    (WW) fglrx(0): * (maybe driver kernel module missing or bad) *
    (WW) fglrx(0): * 2D acceleraton available (MMIO)             *
    (WW) fglrx(0): * no 3D acceleration available                *
    (WW) fglrx(0): ********************************************* *
    (WW) fglrx(0): Option "IgnoreEDID" is not used
    (WW) fglrx(0): Option "NoTV" is not used
    (WW) fglrx(0): Textured Video not supported without DRI enabled.

    Auszug aus make.sh.log
    Code:
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.17-8mdv'
    
      WARNING: Symbol version dump /usr/src/linux-2.6.17-8mdv/Module.symvers
               is missing; modules will have no dependencies and modversions.
    
      CC [M]  /usr/src/ati-8.33.6/2.6.x/firegl_public.o
    /usr/src/ati-8.33.6/2.6.x/firegl_public.c:465: warning: initialization from incompatible pointer type
    /usr/src/ati-8.33.6/2.6.x/firegl_public.c: In function ‘firegl_stub_open’:
    /usr/src/ati-8.33.6/2.6.x/firegl_public.c:588: warning: assignment discards qualifiers from pointer target type
    /usr/src/ati-8.33.6/2.6.x/firegl_public.c: In function ‘KAS_ExecuteAtLevel’:
    /usr/src/ati-8.33.6/2.6.x/firegl_public.c:4442: warning: ‘flags’ may be used uninitialized in this function
      LD [M]  /usr/src/ati-8.33.6/2.6.x/fglrx.o
      Building modules, stage 2.
      MODPOST
      CC      /usr/src/ati-8.33.6/2.6.x/fglrx.mod.o
      LD [M]  /usr/src/ati-8.33.6/2.6.x/fglrx.ko
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.17-8mdv'
    build succeeded with return value 0
    .
    duplication skipped - generator was not called from regular lib tree
    ich glaube dass das modul nicht richtig konfiguriert ist - dass das build zwar gefunzt hat aber die verknüpfungen nicht stimmen kann das sein?
     
  10. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Kannst du fglrx per modprobe laden?
     
  11. #10 truthy, 30.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2007
    truthy

    truthy Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    also per modprobe laden geht

    das hab ich irgendwo gefunden
    "... Das Modul fglrx_drv.so muss ebenso wie das Kernelmodul6.7aus dem ATI-Paket installiert sein. Es wird in /usr/X11R6/lib/modules/drivers erwartet. Überprüfen lässt sich das korrekte Laden durch less /var/log/Xorg.0.log.
    Für die Client-Seite muss die OpenGL-Bibliothek /usr/X11R6/lib/libGL.so.1 korrekt umgebogen werden. Das ATI-Paket installiert /usr/X11R6/lib/libGL.so.1.2, so dass libGL.so.1 und libGL.so auf diese umgebogen werden. Da das direkt im /usr-Verzeichnis passiert, muss hierfür UnionFS6.8 aktiviert sein."
    dürft zwar für ne andere distri sein müsste aber auf Mandriva anwendbar sein.

    allerdings bringt dmesg folgende output:

    dmesg | grep fglrx
    [fglrx] Maximum main memory to use for locked dma buffers: 929 MBytes.
    [fglrx] module loaded - fglrx 8.33.6 [Jan 8 2007] on minor 0
    [fglrx:firegl_pci_getinfo] *ERROR* Cannot find Asic ID: 0x7240
    [fglrx:firegl_init_asic] *ERROR* Cannot get PCI info.
    [fglrx:firegl_unlock] *ERROR* Process 3575 using kernel context 0

    hab inzwischen das ganze über die automatic installation probiert. selbes problem gleicher dmesg output gleich errors und warnings ...
    meine xorg.conf sollte eigentlich passen - aiglx und composite aus + noch ein paar anderen veränderungen damt tv-out gehen soll ... ich häng si an.

    ich glaube ich muss die datei in /usr/src/ati-8.33.6/2.6.x/fglrx.ko woanders hin kopieren oder verlinken ...
     

    Anhänge:

  12. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Schau dir dochmal deine Ausgabe von "dmesg | grep fglrx" an ...

    Das ist ein PCI Problem .... eventl. lässt sich das mit einer Kerneloption beim booten (z.B. noapic oder ähnlichem) lösen ...
     
  13. #12 truthy, 30.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2007
    truthy

    truthy Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    also hab apic lokales apic und acpi über lilo ausgeschalten und neu gestartet ... hat leider nichts verändert.
    dann hab ich noch in der device section der xorg.conf BusID "PCI:1:0:0" hinzugefügt, hat auch nichts verändert. fallt dir noch etwas anderes ein?
    ganz sicher dass das modul richtig funzt? hat 'modules will have no dependencies and modversions' nix wichtiges zu bedeuten? in der log steht ja auch was von 'maybe driver kernel module missing or bad'.

    lspci gibt u.a. folgendes aus:
    01:00.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc Unknown device 7280
    01:00.1 Display controller: ATI Technologies Inc Unknown device 72a0
     
  14. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ja bin mir sicher das es am Kernel Treiber liegt.
    Das ist ein Thema welches viele Linux User einfach in den Wahnsinn treibt.
    ATI stellt nur Closed-Source Treiber zur verfügung, somit bist du diesen einfach ausgeliefert.

    Dein Kerneltreiber ist sozusagen ein Modul zum ansprechen der Karte, falls dieser nicht korrekt lädt, bekommst du auch kein 3D.

    Dieser Auszug beschreibt deinen Fehler - und darinn liegt der Hase begraben :/
    Eine verdammt gute Seite bzgl. ATI Treiber sind die Rage3D Foren .... schau dir mal diesen Beitrag an:
    http://www.rage3d.com/board/showthread.php?t=33873492

    Dort wird eine ChipID erwähnt ... probiers mal aus.
    Ansonsten probier mal die Config mit dem ATI Config Tool zu erstellen ....
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. truthy

    truthy Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    so wie es aussieht hast du leider den nagel auf den kopf getroffen - es liegt am Kernel Treiber. (oder am ati-treiber ...)

    nach ändern der Chip-ID und ausschalten von Composite zeigt mir zwar glxinfo an, dass direct rendering aktiviert ist - ich 3d support habe und in der dmesg tauchen auch keine fehler mehr auf,
    nur hab ich leider nicht wirklich 3d support weil die gleichen fehlermeldungen (asic, pci etc.) jetzt halt nur mehr in der systemlog stehen.

    Jetzt steh ich wieder genau dort am Anfang - wo ich diesen thread gestartet habe. Mit Composite 2D untersützung, ohne gefakete 3D Unterstützung mit Translucency/Composite Grafikfehlern ... (Beim Tuxracer starten hängt sich der Xserver auf)

    die scheinen mit einer X1600 karte unter suse genau dasselbe problem zu haben - auch ohne lösung bisher
    http://www.linux-club.de/ftopic66869.html

    vielleicht wird ja 3D unter linux mit dem aktuellen treiber und meiner Karte noch gar nicht unterstützt - von ati/amd hab ich bisher natürlich noch keine antwort auf diese frage erhalten, obwohl mein graka-chipset anscheinend unterstützt wird ...

    Hab jetzt schon 4 verschiedene Threads in mehreren deutschsprachigen linux-foren eröffnet - aber keiner konnte mir wirklich helfen ... :(
    Wenn du noch irgendeine idee hast - oder ich noch irgendwelche auszüge aus log dateien etc posten soll - wär super.
    oder soll ich vielleicht einen weiteren thread auf rage3d erstellen?

    Ich bin noch nicht bereit auzugeben - such jetzt da schon wochenlang ohne greifbares ergebnis herum. :hilfe:
     
  17. #15 truthy, 26.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2007
    truthy

    truthy Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    juhu ... ich habs doch noch geschafft - und die lösung war schon fast so simpel dass es weh tut ... ich musste im BIOS die AGP Aperture Size auf 256MB stellen sonst hats bei mir nicht gefunzt ... naja meine xorg.conf etc kann man hier http://www.rage3d.com/board/showthread.php?t=33882145 nachlesen

    grüsse
    truthy
     
Thema:

ATI 8.33.6 Treiber Composite Problem

Die Seite wird geladen...

ATI 8.33.6 Treiber Composite Problem - Ähnliche Themen

  1. Grafiktreiber von Nvidia und AMD mit Vulkan-Unterstützung

    Grafiktreiber von Nvidia und AMD mit Vulkan-Unterstützung: Nvidia und AMD haben Betaversionen ihrer Linux-Grafiktreiber herausgegeben, die erstmals die neue 3D-Schnittstelle Vulkan unterstützen. Aber auch...
  2. Grafiktreiber von Nvidia und AMD mit Vulkan-Unterstützung

    Grafiktreiber von Nvidia und AMD mit Vulkan-Unterstützung: Nvidia und AMD haben Betaversionen ihrer Linux-Grafiktreiber herausgegeben, die erstmals die neue 3D-Schnittstelle Vulkan unterstützen. Aber auch...
  3. Nvidia aktualisiert Vulkan-Treiber

    Nvidia aktualisiert Vulkan-Treiber: Eine Woche nach der Freigabe der ersten Version von Vulkan hat der US-amerikanische Hersteller Nvidia seine Treiber einem Update unterzogen. Auch...
  4. WinBtrfs: Btrfs-Treiber für Windows-Systeme

    WinBtrfs: Btrfs-Treiber für Windows-Systeme: Unter dem Namen WinBtrfs hat ein Entwickler eine erste Testversion eines Windows-Treibers veröffentlicht, der den Zugriff auf das neue...
  5. Oculus Rift: Linux-Treiber weiter ungewiss

    Oculus Rift: Linux-Treiber weiter ungewiss: Auch nach der Freigabe von Oculus Rift ist die Zukunft der VR-Hardware unter Linux ungewiss. Zwar versprach das Unternehmen, auch das freie...