ASURO Roboter Bericht im Linuxmagazin

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von tr0nix, 02.05.2005.

  1. #1 tr0nix, 02.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2005
    tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Hallo zusammen

    Im aktuellen Linux Magazin ist ein Bericht drin über den Asuro Roboter (Conrad Artikelnummer 191164-14).

    Hat den mal jemand ausprobiert? Hab irgendwie Lust mal ein bisschen was zu programmieren, das sich bewegt (iiih es leeeebt ^^).

    Gruss
    Joel

    P.S. auf Conrad findet man auch die Anleitung - sehr humorvoll und unterhaltend geschrieben!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
  4. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Na, dann post doch mal deinen nicht-für-Schüler-ab-14-Jahren-Roboter devilz.

    1. Es steht AB 14 Jahren
    2. Die Kritik im Forum scheint ziemlich gut zu sein
    3. Wenn du ein gut dokumentiertes Kit für "Erwachsene" ohne Elektronikerausbildung kennst post es doch mal, sowas suche ich nämlich seit geraumer Zeit

    Danke für deinen konstruktiven Beitrag (der Forumslink war echt gut!) & gute Nacht ;o)
    Joel
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Naja ich suche leider auch noch sowas ...

    Der Kit den du da gefunden hast is echt nicht schlecht :) Aber ich suche so etwas in der Richtung Aibo-Bausatz mit jeder Menge Features.

    Aber du hast wohl recht - es würde dir/mir nur übrigbleiben etwas eigenens zu bauen und sich da reinzuknieen :)

    Wir hatten in der FOS Informatik angefanen eine Digitalmessstation zu bauen - leider is die nie fertig geworden :(

    Daher dachte ich bei dem Projekt sofort daran *g*

    PS : Wobei 49€ nicht grade teuer ist ...
     
  6. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Na also ;o)

    Zudem bin ich ein Elektroniknoob und die Anleitung ist noch recht schlau! Ich denke als Einstieg sicherlich sehr interessant. Zudem kannst du das Ding dann ja tunen!

    Weiss einer, wo man im Internet Anleitungen/Erklärungen zu Schaltplänen und Aufbau von Steckkarten findet? Ist das was sehr kompliziertes?
     
  7. #6 StyleWarZ, 03.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    hey, ich habe an der cebit solche sachen gesucht und auch einiges gefunden das euch vieleicht interessieren könnte. werde die links heraussuchen und als EDIT hier anhängen. hoffe es hilft euch was.

    Gruss Style

    EDIT

    http://www.active-robots.com/products/platforms/

    das ist mal die eine.. die andere liegt zuhause auf meinem schreibtisch und ich kann mich nicht an die link erinnern. werd sie dann noch "nachposten"
    An der CeBit habe ich den ATR Base Kit (Tank) gesehen der recht nice funzte :D
    Die steuerung usw ist auf der anderen site (ein embedded linux mit ethernet, kompass, sonic distance messer, wireless aufrüstbar.....)

    EDIT EDIT

    javadisplay habe ich auch an der cebit gesehen. das könnte man als ausgabe auf dem roboter nehmen. die "grafikkarte" usw. wird von einem 8bit prozi übernommen und belastet so den boardcomputer nicht. der display kann leicht über i²c angesteuert werden. z.b mit kompass daten, temp, distance bis zum objekt usw. es gibt 2 versionen des displays. eine davon mit touchscreen. dachte das könnte auch interessant sein für das ganze
     
  8. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Naja nur passen die nicht so ins preisliche Segment verglichem mit dem asuro ;o). Aber haben wohl teilweise auch mehr drauf und muss nicht zusammengelötet werden.
     
  9. #8 StyleWarZ, 03.05.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    jup, es muss höchstens einen steckplatz für den display odr so gelöted werden. der rest ist fix und es funzt auf jedenfall perfekt :D
     
  10. Cappy

    Cappy Eroberer

    Dabei seit:
    13.06.2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Asuro im linuxmagazin

    Hallo!
    Ich habe mir diesen Bausatz zugelegt, und den Robby schon mal so weit
    gebracht, das er bootet, bekomme aber im Moment den Ir- Transreciver
    noch nicht zum Laufen. Da ich am meinem Laptop aber eh nur USB habe, hab ich mir die entsprechende Versin gleich bestellt.
    Wie gesagt, der Asuro Bootet schon mal, Arbeitsaufwand war für die Robby- Platine ca. 4 Stunden. Die Anleitung ist so gut geschrieben, das damit sogar ein Elektronischer Laie mit etwas Interesse klarkommt, aber
    einem Jugendlichen so unter 15 - 16 würde ich die Arbeit nicht empfehlen.
    Gruß Cappy
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. BenjiX

    BenjiX Eroberer

    Dabei seit:
    13.04.2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Jo hab mir den vor einer Woche auch gekauft.
    Hab für den RS323-Receiver ca. 1 Std und für den Roboter selber 3Std. zum zusammen löten gebraucht.
    Hab davor nur in der Schule mal was gelötet ist, hatte also keine Löterfahrung aber war wirklich einfach und gut beschrieben.
    Du musst eigentlich nur das Teil suchen und in die Stelle in der Platine Stecken wie es in der Beschreibund steht und fest Löten, da kann man eigentlich nichts falsch machen.

    Hat bei mir auch fast aufs erste mal geklappt hab nur eine Lötstelle nachlöten müssen und das Testprogramm ist einwandfrei durgelaufen.
     
  13. #11 theborg, 13.06.2005
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2005
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    jup hab ihn auch die anleitung zum selberlöten ist sehr gut alerdinks solte mann es nur machen wenn man das auch kann da teielweise die dioden in der pakkung ne andere bezeichnung als die in der bauanleitung haben ist relativ nerfig zum lehrnen von microprozessor steuerungen ist es ideal obwohl ich persöhnlich asembler für microchips c vorzihe weil es einfach logischer ist voraledem wenn mann vorkentnisse aus dem bereich sps hat aber es ist auch ne art vorkentnisse für c sich zu erspielen.

    ich hab noch die alte bareihe von elv.de wie ist denn die neuere gibt es mitlerweile die erweiterungsmodule ? und habt ihr auch probleme beim ausrichten der aksen?
     
Thema:

ASURO Roboter Bericht im Linuxmagazin

Die Seite wird geladen...

ASURO Roboter Bericht im Linuxmagazin - Ähnliche Themen

  1. BQ stellt Lernroboter Zowi vor

    BQ stellt Lernroboter Zowi vor: Der in drei Wochen erhältliche Lernroboter Zowi von BQ wird von einem Arduino-Board gesteuert. Seine Hardware und seine Software sollen komplett...
  2. iRobot Create 2: Roboter auf Roomba-Basis

    iRobot Create 2: Roboter auf Roomba-Basis: iRobot, ein auf Reinigungs-, Militär- und Video-Kollaborations-Roboter spezialisiertes Unternehmen, hat mit dem Create 2 ein neues...
  3. Kinderleicht: Roboter programmieren mit Open Roberta

    Kinderleicht: Roboter programmieren mit Open Roberta: Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS), Google und Lego haben das Programm »Open Roberta« gestartet....
  4. Edison: Lego-kompatibler Roboter für Kinder

    Edison: Lego-kompatibler Roboter für Kinder: Das australische Unternehmen Microbric hat eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen, deren Ziel der kleine und preiswerte Roboter Edison ist....
  5. Jibo: Linux-»Familien-Roboter« erreicht Mehrfaches des Finanzierungsziels

    Jibo: Linux-»Familien-Roboter« erreicht Mehrfaches des Finanzierungsziels: Die Unternehmerin Cynthia Breazeal will einen familienfreundlichen, Linux-basierten Roboter schaffen. Die Finanzierung dazu läuft über Indiegogo...