Archlinux Konfiguration

Dieses Thema im Forum "Sonstige Linux Distributionen" wurde erstellt von angelsfall, 21.07.2005.

  1. #1 angelsfall, 21.07.2005
    angelsfall

    angelsfall Routinier

    Dabei seit:
    09.05.2005
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    nun habe ich auch mal Archlinux (0.7, per FTP) installiert und bin als erstes auf die Nase gefallen und kann nicht wirklich aufstehen, daher hoffe ich auf eure Hilfe.
    Die Installation soweit ging gut, aber was mich als erstes verwundert ist, wie die Partitionen angesprochen werden: /dev/disc/discX/partX (o.ä.). Ist das normal oder habe ich bei der Installation was verpasst?
    Zudem fehlt mir die xorg.conf, es gibt auf dem ganzen System keine. Wie konfiguriert man das?
    Desweiteren habe ich kein Internet. Ich hänge hinter einem Router, meine Netzwerkkarte wird erkannt und ich bekomme auch per DHCP eine IP zugewiesen. Ich kann den Router anpingen, wenn ich jedoch z.B. www.heise.de anpinge oder pacman ausführe, scheint das Internet tot zu sein (vielleicht kann er die Namen nicht auflösen?).
    Irgendwie ist bei Archlinux alles anders.

    Danke im Voraus, ich werde noch etwas Dokus wälzen gehen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ChrisMD, 21.07.2005
    ChrisMD

    ChrisMD Haudegen

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Nutzt es nicht noch devfs anstatt udev. vielleicht rühren da die Änderungen her.
    Villeicht blöde Frage aber /etc/resolv.conf schon mit richtigen Einträgen.

    Zu dem Rest kann ich dir Morgen was sagen ich lads grad selbst runter.
    Archlinux ist auch mehr an BSD (ist das nicht an alten Unixversionen angelegt) orientiert.
     
  4. #3 angelsfall, 21.07.2005
    angelsfall

    angelsfall Routinier

    Dabei seit:
    09.05.2005
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Genau, lass uns das mal synchron installieren :)
    In die resolv.conf habe ich noch nicht geschaut, habe da aber auch nicht so viel Ahnung. Der Lernwert bei Archlinux liegt scheinbar deutlich höher als bei Slackware (da musste ich kaum was konfigurieren).
     
  5. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Wenn du den Namen nicht auflösen kannst, dann musste dir Nameserver in deiner /etc/resolv.conf eintragen.
    Die xorg.conf wird von X.org beim ersten Start erstellt.
    Aber es gibt doch auch die Programme wie xorg-config und xorg-cfg.

    Das mit den komischen Partitionsnamen stört mich auch. Aber ich glaube, das liegt an devfs. Die haben da alles an die SCSI-Schreibweise angepasst. Ich fand /dev/hda auch besser.
    Wenn du dich im System etwas umschaust, wirst du merken, dass es /dev/hda immer noch gibt - ist dann halt ein Symlink auf /dev/disc/disc1/part0/lun0 (oder so).
     
  6. #5 angelsfall, 21.07.2005
    angelsfall

    angelsfall Routinier

    Dabei seit:
    09.05.2005
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen devfs und udev?
     
  7. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
  8. #7 angelsfall, 21.07.2005
    angelsfall

    angelsfall Routinier

    Dabei seit:
    09.05.2005
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ahh, wieso verwendet dann so ein hochaktuelles Linux noch devfs? Irgendwo findet man immer was zu meckern ;)
    Das mit dem Lernwert war gar nicht abwertend gemeint. War nur ne Festellung, besonders, da Slackware ja eigentlich ein sehr hoher Lernwert zugesprochen wird.
     
  9. #8 angelsfall, 21.07.2005
    angelsfall

    angelsfall Routinier

    Dabei seit:
    09.05.2005
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Sofort zu Hause angekommen habe ich Dank euerer Hilfe und der Doku viele Probleme lösen können. Was ich sehr schön finde, ist die übersichtliche Konfiguration.
    Das Name-Resolving-Problem lag oder liegt daran, dass der dhcpcd nicht automatisch mitstartet.
    Was ich aber nicht schön finde ist, dass, wenn man per pacman ein Programm installiert, die Verlinkung erst nach einem Neustart verfügbar ist (z.B. firefox auf der Konsole eingeben, um selbiges zu starten). Kann sein, dass das nur ein Zufall war, jedoch gleich bei meinen ersten installierten Programmen (firefox, thunderbird). Nach einem Neustart ließen sie sich immer noch nicht starten, sondern brachen mit einigen Fehlermeldungen hab, die sehr kryptisch aussahen. Ich würde sie gerne wiedergeben, aber ich wollte die nicht abschreiben. Vielleicht fotografiere ich das mal. Zusätzlich finde ich das devfs störrisch, aber keine Hürde.
    Was mich an Pacman stört, ist, dass es relativ inaktuell ist. Er hat mir firefox1.0.4 und thunderbird1.0.1 installiert. Ich glaube, wenn es für Slackware ne ordentliches Packagemanagement geben würde, wäre ich sofort wieder da. Ich werde noch weiter mit Arch spielen, mal sehen, was passiert :)
     
  10. #9 DennisM, 21.07.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Ja das stimmt , einige einzelne Packete sind immer sehr schlecht gepflegt , das habe ich auch schon feststellen müssen. Aber man kann sich ja ein passendes PKGBUILD basteln :)

    MFG

    Dennis
     
  11. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Hm, so inaktuell finde ich pacman nicht.
    Bei Archlinux sind halt nicht so viele Leute dabei.

    aber ein "pacman -Suy" liefert mir immer ne ganz Menge.
     
  12. #11 ChrisMD, 19.08.2005
    ChrisMD

    ChrisMD Haudegen

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab jetz die 0.7er installiert und man kann auch nur Udev installieren (ist dabei!). Standardmäßig scheint beides intalliert zu werden. Bis jetzt läuft mal alles wunderbar :D
     
  13. #12 DennisM, 19.08.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    UDEV wird standardmäßig in 0.8 aktiviert sein.

    MFG

    Dennis
     
  14. #13 ChrisMD, 20.08.2005
    ChrisMD

    ChrisMD Haudegen

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Bis jetzt hab ich nur Probleme die wieder mit der Fritzcard zusammenhängen.
    Ich versuch jetz grad veraltete Pakete zu besorgen.
    Denn damit meine Fritzcard läuft brauch ich alte capitreiber und ein veraltetes ppp =/
    Der Sound will irgendwie auch nich. Die Module lassen sich nicht laden obwohl sie im Kernel als Module gebaut wurden.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Was glaubt ihr, wird das bei einem Update auch drübergebügelt.
    Weil z.Z. hab ich ja noch defs laufen ...

    Oder ist das Umstellen auf udev einfach?
     
  17. #15 DennisM, 20.08.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
Thema:

Archlinux Konfiguration

Die Seite wird geladen...

Archlinux Konfiguration - Ähnliche Themen

  1. vbox - archlinux und IP

    vbox - archlinux und IP: Hallo Habe archlinux per architect (besserer Installer als dieser dumfug via chroot), funktioniert soweit fast alles. Das fast ist, wie bekomme...
  2. xdm-archlinux Frage

    xdm-archlinux Frage: Hallo Archlinux für amd64, incl. xdm-archlinux. Jetzt hab ich in der /etc/X11/xdm/archlinux/Xresources den Text fürs userlogin geändert....
  3. fehlerhaftes Grub nach ArchLinux-Installation

    fehlerhaftes Grub nach ArchLinux-Installation: Hey. Erstmal 'schuldigung, wenn dieses Thread hier falsch platziert sein sollte. Bin ganz neu in diesem Forum, und suche eine freundliche...
  4. ArchLinux Basic [Quick&Dirty]

    ArchLinux Basic [Quick&Dirty]: Inhaltsverzeichnis 1. Installation
  5. ArchLinux + TS154USB (ndiswrapper)

    ArchLinux + TS154USB (ndiswrapper): Morgen^^, oder ist es abend?!:D Also hier meine Frage: Ich will auf Arch umsteigen! Jetzt ein paar Fragen: 1) Unterstützt es dual cores 2)...