AON Speed unter Linux mit AlcatelSpeettouch 510(oder auch Windows 95)

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von me80860, 14.01.2005.

  1. #1 me80860, 14.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2005
    me80860

    me80860 Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    AON Speed unter Linux mit Alcatel Speedtouch 510 (oder auch Windows 95)

    AON Speed unter Linux mit AlcatelSpeedtouch 510(oder auch Windows 95)
    So funktionierte es bei mir: Verwenden meiner Anleitung auf eigenes Risiko.

    Netzwerkkarte konfigurieren:
    IP Adresse: 10.0.0.148 (Netzwerkkarte)
    Subnetzmaske: 255.255.255.0
    Rechnername: Frei wählbar z.bsp „ linux „ Domain: lan
    Namensserver: DNS1 195.3.96.67
    DNS2 195.3.96.68
    Routing: Standard Gatway 10.0.0.138
    1.unter Windows muß der Rechner neu gestartet werden-bei Linux nicht.
    2.Modem konfigurieren
    Internetbrowser starten und Adresse http://10.0.0.138/index.htm aufrufen.
    3.Nun muß man noch die Konfigurationsdatei für das AlcatelSpeettouch510 dsl Modem erzeugen.
    Kopieren Sie nachfolgenden Text bis 5., fügen sie den Text in einem Texteditor ein und speichern Sie die Datei unter dem Namen „user.ini „!

    [ env.ini ]
    set var="CONF_REGION" value="Austria"
    set var="CONF_PROVIDER" value="Telekom Austria AG"
    set var="CONF_DESCRIPTION" value="Austria"
    set var="CONF_SERVICE" value="Broadband Access"
    set var="CONF_DATE" value="Configuration modified manually"
    set var="CONF_VERSION" value="0.1"
    set var="HOST_SETUP" value="none"
    set var="ST_LAN_IP_ADDR" value="10.0.0.138"
    set var="ST_LAN_NET_MASK" value="255.255.255.0"
    set var="COLUMNS" value="80"
    set var="ROWS" value="24"
    set var="SESSIONTIMEOUT" value="120"
    set var="HOST_IP_ADDR" value="10.0.0.148"
    set var="HOST_NET_MASK" value="255.255.255.0"
    set var="HOST_GATEWAY" value="10.0.0.138"
    set var="HOST_DNS" value="195.3.96.67"

    [ phone.ini ]
    add name="DIALUP_PPP1" addr=8*48 type=pppoa

    [ qos.ini ]
    add name="default" class=ubr

    [ oam.ini ]
    config clp=1

    [ bridge.ini ]
    config age=300

    [ pptp.ini ]
    profadd name="default"

    [ dhcp.ini ]
    config autodhcp=on scantime=20 spoofing=off trace=off
    policy verifyfirst=off trustclient=on
    spoof failtime=4 errorlt=60 dodlt=10
    stop

    [ mer.ini ]

    [ ipoa.ini ]

    [ ppp.ini ]
    ifadd intf="DIALUP_PPP1"
    rtadd intf=DIALUP_PPP1 dst=0.0.0.0/0 src=10.0.0.144/24 metric=1
    ifconfig intf=DIALUP_PPP1 dest=DIALUP_PPP1 proto=pppoa accomp=on idle=15 addrtrans=pat


    [ cip.ini ]

    [ pfilter.ini ]

    [ pfirewall.ini ]
    chain create chain="source"
    chain create chain="forward"
    chain create chain="sink"
    rule create chain=source index=0 dstintfgrp=!wan action=accept
    rule create chain=source index=1 prot=udp dstport=dns action=accept
    rule create chain=source index=2 prot=udp dstport=bootps action=accept
    rule create chain=source index=3 action=drop
    rule create chain=forward index=0 srcintfgrp=wan dstintfgrp=wan action=drop
    rule create chain=sink index=0 srcintfgrp=!wan action=accept
    rule create chain=sink index=1 prot=udp dstport=dns action=accept
    rule create chain=sink index=2 prot=udp dstport=bootpc action=accept
    rule create chain=sink index=3 action=drop
    assign hook=sink chain="sink"
    assign hook=forward chain="forward"
    assign hook=source chain="source"

    [ ip.ini ]
    config forwarding=on firewalling=on redirects=on sourcerouting=off netbroadcasts=off ttl=64 fraglimit=64 defragmode=always addrcheck=dynamic mssclamping=on
    apadd addr=10.0.0.138/24 intf=eth0 addroute=no
    ifconfig intf=loop mtu=1500 group=local
    ifconfig intf=eth0 mtu=1500 group=lan
    ifconfig intf=DIALUP_PPP1 mtu=1500 status=down group=wan
    rtadd dst=0.0.0.0/0 intf=eth0 metric=70
    rtadd dst=224.0.0.0/4 intf=eth0
    rtadd dst=10.0.0.0/24 src=10.0.0.138/32 gateway=10.0.0.138 metric=1

    [ autoip.ini ]

    [ eth.ini ]
    ifconfig intf=0 type=auto

    [ dnsd.ini ]
    domain domain="lan"
    start
    troff

    [ dhcc.ini ]
    config trace=off

    [ adslpots.ini ]
    config opermode=multimode maxbitspertoneUS=13

    [ upnp.ini ]
    config maxage=1800

    [ nat.ini ]
    bind application=SIP port=5060
    bind application=GRE port=1
    bind application=PPTP port=1723
    bind application=ESP port=1
    bind application=IKE port=ike
    bind application=ILS port=ldap
    bind application=ILS port=ils
    bind application=H323 port=h323
    bind application=FTP port=ftp
    bind application=RTSP port=rtsp
    bind application=IRC port=irc-u
    bind application=RAUDIO(PNA) port=realaudio

    [ system.ini ]
    config upnp=disabled mdap=enabled dcache=enabled

    [ endofarch ]

    5.Wenn die Netzwerkeinstellungen passen erscheint nun die Einstellungsseite vom Modem.
    Nun aktualisieren wir die Einstellungen der Software.

    1.auf „Advanced“ klicken.
    2.„Setup“ klicken
    3.Dursuchen klicken und Pfad zur abgespeicherten Datei „user.ini“ einstellen.
    4.Upload und bestätigen.

    5.Danach „Basic“ anklicken, „Connect“ anklicken.
    6.Persönlichen UserName und Passwort für den Internetzugang eingeben. (lt. AON Unterlagen)
    7.zum Testen auf „Connect“ klicken. Danach sollte sich der Text von Connect auf Disconnect ändern und beim Modem sollten alle 2 Lichter grün sein.
    Danach klicke auf „Disconnect“ und auf „Save All“

    Nun nur noch im Internetbrowser als Startseite http://10.0.0.138/dial.htm als Startseite einstellen.
    Sie können auch stattdessen eine Verknüpfung zu Adresse http://10.0.0.138/dial.htm am Desktop einstellen.

    Ins Internet durch Aufruf obiger Seite und „Connect“ Aussteigen durch Aufruf obiger Seite und „disconnect“

    So funktionierts mit allen Betriebssystemen-Aon Speed Software nicht installieren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hirion

    hirion Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    ist das gefährlich?

    hallo!
    erstmal vielen dank für diesen post.

    jetzt aber eine frage: kann ich wenn ich dieses konfigurationsfile ins modem lade etwas kaputt machen?
    bzw kann ich diese änderungen mit einem modemupdate durch die beigelegte software wieder rückgängig machen?

    mfg hirion
     
  4. tc4me

    tc4me Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Sorry erstmal .. hab linux genau seit 1er stunde *g*... also absolutes Neuland für mich ...

    meine Frage zur Beschreibung wie komme ich ins I-net mit Linux und Aon Speed da steht :

    ############
    Kopieren Sie nachfolgenden Text bis 5., fügen sie den Text in einem Texteditor ein und speichern Sie die Datei unter dem Namen „user.ini „!

    #########

    wo kommt die user.ini hin ???

    lg tc
     
  5. #4 Goodspeed, 27.11.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Wie Du am Punkt 3. siehst, ist das vollkommen Wurst ... solang Du es Dir merkst ...
     
  6. tc4me

    tc4me Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nun aktualisieren wir die Einstellungen der Software.

    .. was wie wo aktualisieren ? software ... oh mann für windows-geschädigte .. irrlauf .. mom .. bekomm gar nichts hin ... ausser suse 10.0 install ...
     
  7. #6 Goodspeed, 27.11.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. tc4me

    tc4me Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    leute bitte .. ich bin anfänger mit linux .. kleine schritte .. helft mir
     
  10. kisi

    kisi Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Bei mir kommt immer ein Error: Truncate wenn ich die Datei uploade. Was muss ich anders machen? (bin noch jungfräulicher linuxer ;-))
     
Thema:

AON Speed unter Linux mit AlcatelSpeettouch 510(oder auch Windows 95)

Die Seite wird geladen...

AON Speed unter Linux mit AlcatelSpeettouch 510(oder auch Windows 95) - Ähnliche Themen

  1. Speedstep unter Kubuntu 8.04

    Speedstep unter Kubuntu 8.04: Hi, erster Beitrag und nicht schlagen ;) [roman] Hab mich nach langem hin und her für meinen Desktop für Kubuntu entschieden, da mir KDE eher...
  2. linux-phc: Unterschied zwischen acpi-cpufreq und speedstep-centrino

    linux-phc: Unterschied zwischen acpi-cpufreq und speedstep-centrino: Hallo zusammen, ich versuche gerade, meinen Kernel mit linux-phc zu patchen. Damit soll es dann möglich sein, dem CPU-Kern andere Spannungen...
  3. DSL Einrichten unter SuSE 10.2: Speedport W 500

    DSL Einrichten unter SuSE 10.2: Speedport W 500: :hilfe2: Hallo Ihr Profis, Habe folgendr Problemm: SuSe 10.2 (Gnome) endlich mal installiert, soweit sieht alles gut aus. doch Internet...
  4. Typhoon Speednet Wireless PCMCIA unter SuSE 9.0 Erfahrung ??

    Typhoon Speednet Wireless PCMCIA unter SuSE 9.0 Erfahrung ??: Hallo, hat jemand vielleicht Erfahrungen mit einer Typhoon Wireless Lan Karte unter PCMCIA (bei mir auf einem Acer Aspire 1400 NB) und SuSE...
  5. Speedport W 921 V auch von außen angreifbar?

    Speedport W 921 V auch von außen angreifbar?: Der Router ist dafür bekannt das er über WPS angreifbar ist. In alter Firmware ist ein WPS Standart pin Verdrahtet. Jetzt habe ich hier zwei...