AOL für Linux

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von Cappu, 14.05.2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cappu

    Cappu Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.05.2003
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ist mein erster Beitrag, bin als noch ein Frischling *g*
    Gleichzeitig muss ich mich noch als AOL-User outen :D

    Da ich mir überlege, mal ein richtiges BS kennenzulernen, wollte ich mal wissen, ob es für Linux auch eine AOL-Version gibt.
    Bevor ich Linux installiere, muss ich ja auch wissen, ob ich damit auch online gehen kann :rolleyes:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andre

    Andre Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
  4. #3 redlabour, 25.05.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Ich poste mal ein sehr gutes Tutorial dazu aus einem anderen Forum. Aber bedenke AOL ist sicher nicht die beste Wahl unter Linux.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------
    AOL Linux-Tutorial by WizardSE.

    Penggy installieren
    ---------------------
    Superuser-Freigabe erhalten [oder im root starten]
    su

    I. Guile installieren
    ---------------------
    Guile-Package "guile-1.6.3.tar.gz" installieren
    tar xvzf guile-1.6.3.tar.gz...
    cd guile-1.6.3
    ./configure
    make
    make install

    Guile-Libaries "libguile12-1.6.0-1mdk.i586.rpm" installieren [mdk=>Mandrake-Version, die Datei wird distrubitionsabhängig anders lauten]
    rpm -ihv libguile12-1.6.0-1mdk.i586.rpm

    Guile Extended Package "guile-1.6.3-2.i586.rpm" installieren
    rpm -ihv guile-1.6.3-2.i586.rpm

    Aus guile-1.6.3/libguile-ltdl/.libs alle daten
    nach usr/lib kopieren
    cd guile-1.6.3/libguile-ltdl/libs
    cp *.* /usr/lib

    II. Tun-Tab Treiber installieren
    --------------------------------
    Ausführen: # mknod /dev/net/tun c 10 200 [Device node kreieren]

    Folgende Zeile in die Datei /etc/modules.conf einfügen:
    alias char-major-10-200 tun

    Ausführen: # depmod -a

    Der Treiber wird jetzt automatisch geladen, wenn auf
    das Verzeichnis dev/net/tun von Penggy versucht wird zuzugreifen.

    III. Penggy installieren
    -------------------------
    Penggy für die jeweilige Linux-Distribution herunterladen

    Penggy "penggy-0.2.1-1.i586.rpm" installieren
    rpm -uhv penggy-0.2.1-1.i586.rpm

    Penggy konfiguieren
    file:/usr/local/etc/penggy/aol-secrets konfiguieren
    dort eine (o.mehrere) Zeilen für den Nickname+Passwort einfügen,
    jedoch ohne # am Anfang
    z.B.: AOLNickname AOLPasswort

    file:/usr/local/etc/penggy/phonetab konfiguieren
    dort einfach unten drunter ohne # gleich die Einwahlnummer von
    AOL-Deutschland eintragen (01914 aktuell)

    file:file:/usr/local/etc/penggy/penggy.cfg konfiguieren
    Diese Datei bedarf normalerweise nur 2 Änderungen:

    1. das "#" vor "Screenname =" entfernen und hinter das
    Screenname = den eigenen AOL-Nickname schreiben

    z.B. Screenname = AOLNickname

    2. das "#" vor "modem_device = " entfernen und hinter das
    modem_device = "modem" setzen[bei modemverwendung]

    z.B. modem_device = modem

    IV. Start von Penggy
    ---------------------
    pennggy AOLNickname


    Den Beitrag werde ich hiermit auch schliessen da die Nutzung von AOL ohne Software unter Win gegen deren AGB´s verstösst.
    Die obengenannte Beschreibung dient nur der theoretischen Möglichkeit.
     
  5. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    Also soweit ich weiss ist die Zuverlässigkeit von Peng Aol auch abhängig von der Art der Verbindung.
    Modem und Isdn geht wohl ganz gut, DSL aber eher schwer
    Und sicherlich für einen Linuxanfänger schwer zu realisieren.
    Und wenn du dann noch das "glück" hast eines dieser USB (DSL) Modems zu haben, wie sie oft in den Packeten angeboten werden, kannste das ganz vergessen.
    Lieber den Provider wechseln ;)
     
  6. #5 redlabour, 06.08.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
Thema:

AOL für Linux

Die Seite wird geladen...

AOL für Linux - Ähnliche Themen

  1. »Tomb Raider« für Linux veröffentlicht

    »Tomb Raider« für Linux veröffentlicht: Knapp drei Jahre nach der initialen Vorstellung steht das Abenteuerspiel »Tomb Raider« auch allen Linux- und SteamOS-Spielern zur Verfügung. Tomb...
  2. »Master Of Orion«-Remake auch für Linux

    »Master Of Orion«-Remake auch für Linux: Das kommende Remake des Spieleklassikers »Master Of Orion« ist seit dem Wochenende auch für Linux verfügbar. Das Spiel steht ab sofort als »Early...
  3. »ARK: Survival Of The Fittest« auch für Linux

    »ARK: Survival Of The Fittest« auch für Linux: Das Entwicklerstudio Wildcard hat der Spin-Off für »Ark: Survival Evolved« über den Steam Early Access nun auch allen Linux- und Mac OS X-Nutzern...
  4. Linux Foundation startet Projekt für zivile Infrastruktur

    Linux Foundation startet Projekt für zivile Infrastruktur: Strom, Öl, Gas, Wasser, Gesundheitswesen, Kommunikationsverbindungen, Verkehrswege und anderes mehr benötigen immer komplexere...
  5. Serious Engine für Linux und Mac OS X

    Serious Engine für Linux und Mac OS X: Knapp drei Wochen, nachdem die Quellen der Serious Engine veröffentlicht wurden, hat Ryan Gordon die Software auf Linux und Mac OS X portiert und...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.