amaroK für Gnome; Exaile, Banshee

Dieses Thema im Forum "Gnome" wurde erstellt von andylinux, 22.06.2006.

  1. #1 andylinux, 22.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2006
    andylinux

    andylinux Routinier

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Hi Leute,

    Rythmbox ist ja eindeutig kein Ersatz für amraroK, da doch hier und da die ein oder andere Funktion fehlt und das Programm für den Anfänger am Anfang wahrscheinlich unübersichtlich vorkommt. Immerhin ist amaroK nach
    xmms die meistbenutzte Audioanwendung unter Linux. Jedoch hängt amaroK von KDE Bibliotheken ab, was den Start der Anwendung unter Gnome doch deutlich verzögert.

    Das auf Mono aufsetzende Banshee ist da schon eine Alternative(kein Ersatz). Tolles Programm, einfache Handhabung, automatischer "CoverShow" usw. Sicherlich sehr nett, aber bei mir gibts auch schon mal den ein oder anderen Kritikpunkt:
    -Bei großer Bibliothek etwas träge
    -keine Wikipedia / Songtext Unterstützung
    -wenn eine anderes Gtk Programm etwas macht, kann das auch schon mal vorkommen, dass die Soundausgabe stockt. -> kann man da was machen??
    -kein Faden
    ...


    Dann gibts da noch Exaile! www.exaile.org ein nettes Programm; versucht amaroK zu ersetzen.
    Schon recht gebrauchbar, jedoch fehlen einige Kernelemente wie z.B. Drag&Drop aus der Bibliothek.
    Aber die Entwicklung schreitet voran. Kann auch noch nicht faden.


    Gruß

    Andy


    EDIT:
    Kennt jemand listengnome oder hat schon jemand mit dem Programm Erfahrungen gemacht? Seh gerad, es gibt ein Repos. für Dapper.
    http://listengnome.free.fr/ <-Homepage
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DennisM, 22.06.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Ja diese Frage hab ich mir auch immer gestellt. Leider ist es so, dass es haufenweise Ansätze gibt, die nichts Halbes und nichts Ganzes sind. Siehe Banshee oder Rhythmbox.

    MFG

    Dennis
     
  4. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Hm ich bin mir Rhythmbox recht zufrieden.
    Covervorschau brauch ich nicht und im Vergleich zu Banshee oder Exaile hat Rythmbox die besserer Suche.
     
  5. #4 andylinux, 22.06.2006
    andylinux

    andylinux Routinier

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Ich glaube aber, dass Rythmbox auf Dauer verdrängt wird; ich denke es wird Banshee oder Exaile sein. Exaile wird nur von einer Person entwickelt, aber wenn das bekannter wird und das wird es als amaroK-Nachbau, dann werden auch mehr Entwickler hinzustoßen.

    Ich habe mir auch mal Listen für Gnome angeschaut. Ist nicht schlecht, muss ich mal so sagen. Kann aber auch noch nicht faden.

    Gibt es eigentlich etwas vergleichbares zu BPM Studio?
     
  6. dmaphy

    dmaphy Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich komme immernoch mit xmms ganz gut klar. Wenn man aber was will, was vom aussehen gut in den GNOME-Desktop passt sollte man sich auf jedenfall auch mal den beep-media-player angeschaut haben, auch wenn der vielleicht nicht alle Funktionen hat wie dieser amaroK (ich kenne amarok nich ;) )
     
  7. #6 DennisM, 22.06.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    BMP ist doch eigentlich eine 1:1 Kopie von XMMS mit GTK2.

    MFG

    Dennis
     
  8. jonah

    jonah Benutzter Registrierer

    Dabei seit:
    18.11.2004
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Ola!

    Und noch besser is der hier: http://audacious-media-player.org/Main_Page

    cu
     
  9. #8 andylinux, 22.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2006
    andylinux

    andylinux Routinier

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    audacious sieht gut aus; die Quelle für Ubuntu ist mit Ubuntu jedoch inkompatibel...
    schade.. hätt ich gern getestet.

    Beep Media Player ist ja wirklich nicht mehr als xmms in gtk2. Noch nicht mal eine Bibliothek
     
  10. #9 trapdoor, 23.06.2006
    trapdoor

    trapdoor Jungspund

    Dabei seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Banshee rockt einfach nur!

    Und die von dir bemängelten Features sollen ab der nächsten Version als Plugins verfügbar sein (Wikipedia etc.)

    Ich seh aber auch das Problem, das es irgendwie zuviele kleine Projekte gibt, die aber alle irgendwie in die gleiche Richtung entwickeln, würden diese sich zusammenschließen hätte man vielleicht schon heute 'nen würdigen Amarokersatz unter Gnome.
     
  11. #10 DennisM, 23.06.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Banshee wird aber sehr träge mit großen Playlisten, da ist Rhythmbox doch besser.

    MFG

    Dennis
     
  12. #11 andylinux, 23.06.2006
    andylinux

    andylinux Routinier

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Hab ich ja auch gemeint, das Banshee träge wird.
    Das ist echt ein großes Problem.
     
  13. #12 hehejo, 23.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2006
    hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Warum sollte Rhytmbox verdrängt werden?

    Ich wäre eigentlich auch noch prima mit bmp zurechgekommen - nur wollte ich meine Musik nicht mehr mit der Playlist verwalten, sondern eben eine Musikbibliothek haben.

    Schade ist aber, dass Rythmbox und Co immer noch eine kleine Lücke zwischen den Liedern haben. :-(

    Und listen ist auch bissi seltsam. Hab hier komplette Alben - aber wenn ich da eines in die Wiedergabeliste ziehe, dann wird's nicht der Reihe nach abgespielt.

    Oder wenn ich ein Lied per Doppelklick hinzufüge dann sind noch gleich 5 weitere Lieder in der Wiedergabeliste. Sehr seltsamn..


    Aber im Grunde geht's euch doch bei der Disskussion um den Mehrwert, wie Wikipediaeintrag, Texte und und und, oder?
    Nun ich muss schon sagen, dass es ganz nett ist gleich den Text präsentiert zu bekommen - aber ich will ja zuhören.
    Für mich wäre es viel wichtiger, wenn es endlich "gapeless playing" gäbe. Gibt nämlich nichts Schlimmerers also die klitzekleine Pause zwischen zwei Lieder die aber eigentlich wie ein Lied klingen sollten !!!!
     
  14. #13 andylinux, 24.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2006
    andylinux

    andylinux Routinier

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Klar, es gibt noch kein fade. Warum, das frage ich mich auch schon länger, denn schließlich ist amaroK schon lange damit ausgestattet. "gapeless playing"

    Nun warum könnte Rhythmbox verdrängt werden?
    Ich habe schon länger vorgehabt von KDE zu Gnome zu wechseln. Also hab ich mich auch erstmal nach einem Musicplayer umgeschaut. Rhythmbox war mein erster Fund. Hab in gut durchgetestet. Mit Ubuntu 6.06 hab ich jetzt tatsächlich meinen Desktop gewechselt. Rhythmbox hatte tatsächlich nicht viele Änderungen in der Zeit erfahren.
    Ich befürchte, dass anderer Projekte Rhythmbox überholen werden oder wahrscheinlich schon überholt haben.


    Audacious habe ich mir jetzt auch angeschaut.
    Debs gibt es auf www.ubuntu-debs.de

    Audacious ist ein Fork von Beep und hat ebenfalls keine Bibliothek, aber ein netter einfacher Player.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Pho3nix, 04.07.2006
    Pho3nix

    Pho3nix Doppel-As

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    LOL... warum soll ich Amarok nicht auch unter Gnome verwenden??? Die ganzen KDE-Libs (ja RAM-Verschwendung, aber interessiert grad net) sind bei Suse ja sowieso schon dabei...

    Von den Playern find ich Rhythmbox besser als Banshee...ich mag dieses Browser-Fenster... Banshee ist viel unübersichtlicher!
     
  17. #15 andylinux, 23.07.2006
    andylinux

    andylinux Routinier

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Jap, es geht um die KDElibs, natives Design und Geschwindigkeit(starten dauert ultra lang).
     
Thema:

amaroK für Gnome; Exaile, Banshee

Die Seite wird geladen...

amaroK für Gnome; Exaile, Banshee - Ähnliche Themen

  1. Amarok 2.7 für Windows freigegeben

    Amarok 2.7 für Windows freigegeben: Drei Monate nach der Freigabe von Amarok 2.7 für Linux und weitere Unixoide Systeme haben die Entwickler des beliebten Players eine Version für...
  2. Suche radiostreams für amarok

    Suche radiostreams für amarok: hallo liebe leute, kann mir einer ein paar radiodstreams für amarok nenen. außer die die bereits defaultmäßig dabei sind. ausserdem weiß ich...
  3. Amarok 3.5.2 kein Reiter für Statistik für Alben

    Amarok 3.5.2 kein Reiter für Statistik für Alben: Hi! Ich habe gerade Version 3.5.2 von Amarok instaliert und jetzt fehlt mir der Reiter für die Statistik über meine Lieblingsalben. Wo kriege...
  4. Playlistsortierscript für Amarok?

    Playlistsortierscript für Amarok?: Ich bin auf der Suche nach einem Script für amaroK, dass mir nach jedem neu angestarteten Titel diesen an das Ende der bereits gespielten stellt....
  5. Amarok streikt bei *.m4a Dateien

    Amarok streikt bei *.m4a Dateien: Hallo zusammen, vor Kurzem habe ich einen neuen Rechner zusammengebaut und mit OpenSuse 13.2 aufgesetzt. Nun musste ich aber feststellen, dass...