Amanda und C Compiler

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von Ruebenmaster, 21.02.2005.

  1. #1 Ruebenmaster, 21.02.2005
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2005
    Ruebenmaster

    Ruebenmaster Edna lebt! mit OpenSuSE

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kraichgau, klar!
    Hallo Leute,
    ich habe einen Compaq Proliant mit DLT III Laufwerk. Er soll Daten, die bei ihm in einem Verzeichnis liegen, auf Band sichern. Es läuft debian 3.0 stable... Ich möchte das Programm amanda installieren.

    Beim "./configure --with-user = amanda --with-group = disk" hab ich ein Problem, dass er die Konfiguration abbricht mit der Meldung:

    error: C compiler cannot create executables

    Ich habe den gcc 2.95.4-14 installiert. Nun ist mir in den Sinn gekommen, dass die Development Tools oder so fehlen könnten. Bei der Eingabe von gcc -dev sagt er: no input files Wie kann ich nun bei debian prüfen, ob die benötigten Files da sind, oder was ich noch nachinstallieren muss?

    Ich habe auch in der Config.log einmal nachgesehen und da fand ich folgenden Eintrag:

    configure:3944: checking for C compiler version
    configure:3947: gcc --version </dev/null >&5
    2.95.4
    configure:3950: $? = 0
    configure:3952: gcc -v </dev/null >&5
    Reading specs from /usr/lib/gcc-lib/i386-linux/2.95.4/specs
    gcc version 2.95.4 20011002 (Debian prerelease)
    configure:3955: $? = 0
    configure:3957: gcc -V </dev/null >&5
    gcc: argument to `-V' is missing
    configure:3960: $? = 1
    configure:3983: checking for C compiler default output file name
    configure:3986: gcc conftest.c >&5
    /usr/bin/ld: cannot open crt1.o: No such file or directory
    collect2: ld returned 1 exit status
    configure:3989: $? = 1
    configure: failed program was:
    | /* confdefs.h. */

    /usr/bin/ld gibt es! ich habe auch mal mit "chmod 777 /etc/bin/ld" probiert, ohne Erfolg.

    Weiss jemand wie dieses DLT III Laufwerk unter /dev zu finden ist. Ich muss der Software ja mitteilen, auf welches Medium zu sichern ist... :o)

    Gruss vom Kraichgaurand
    DER Ruebenmaster
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ruebenmaster, 28.02.2005
    Ruebenmaster

    Ruebenmaster Edna lebt! mit OpenSuSE

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kraichgau, klar!
    Armutszeugnis für LINUX

    Hallo Leute,
    heute schliesse ich das traurigste Kapitel meiner bisherigen Linuxlaufbahn frustriert ab!

    Ich habe den oben angeführten Server von Compaq nun mit fünf Linux Installationen ausprobiert: Ohne Erfolg. amanda liess sich partout nicht installieren und brach immer bei ./configure ab, mit der oben angeführten Fehlermeldung. SuSE 9.2; SuSE SLES 8; debian 3.0 (stable); debian 3.1 (unstable) und mandrake 10.1... keiner mag amanda!
    Anfragen beim unixboard, in verschiedenen Linux Usergroups und bei Experten brachten keine nennenswerten Informationen.
    Ich kann nicht glauben, dass ich der einzigste Mensch auf dieser Welt bin, der einen Compaq Proliant 5500 unter Linux mit amanda in Betrieb nehmen wollte...

    Heute morgen wurde aus Dringlichkeitsgründen MS Windows 2000 Server und Veritas BackUp Exec aufgespielt und in Betrieb genommen. Da ich bei uns der einzigste Linux Verfechter bin, war das Gelächter sehr gross. Immerhin ist man bei der Bill Gates Gemeinde jetzt in der Meinung bestärkt, dass Linux nur eine Spielerei ist und im Ernstfall versagt. Dieser Aussage musste ich mich kleinlaut beugen...

    Am Meisten ärgert mich, dass ich die Chance, endlich einen Fuss ins Microsoft Bollwerk zu bekommen, vertan hab. Eine nächste Chance wird es nach dieser Pleite wohl kaum noch geben..

    Aber zu Hause gibbet trotzdem kein Windoofs... ;o)

    Keep on running!

    Viele Grüsse vom Kraichgaurand
    DER Ruebenmaster
     
  4. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Wobei das Problem nicht das kompilieren selbst war, sondern der configure ja schon fehlschlug. Und da es nicht nur unter Debian nicht funktionierte, ist es schon etwas seltsam.
    Allerdings steht auf der amada-site in den FAQ's einiges zur installation als auch ein paar workarounds bei problemen. Ob das gelesen/beachtet wurde geht leider nicht aus den oberen Postings hervor.
     
  5. #4 Ruebenmaster, 01.03.2005
    Ruebenmaster

    Ruebenmaster Edna lebt! mit OpenSuSE

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kraichgau, klar!
    Viele Anleitungen gelesen, auch die FAQ bei amanda.org

    Hallo Leute,
    ich habe für die Installationsproblematik sehr viele Anleitungen im Internet gefunden und entsprechende Benutzer (amanda), Gruppen (z.B. disa) und Verzeichnisse manuell angelegt.

    Für mich ist nur rätselhaft, warum dieser Fehler nicht nur unter debian sondern auch bei SuSE, *reusper* äh Novell und Mandrake auftrat. SuSE ist doch bekannt, dass erst einmal alles auf die Platte gespult wird, auch was man zum configure machen braucht.

    Wenn bei den FAQs auf der Site von amanda.org die Lösung stand, dann muss ich das überlesen haben. Wenn man viele Tage immer wieder im Internet nach Lösungen fahndet, dann wird man ja irgendwann kirre...

    Aber warum er die Datei nicht anlegen kann, dass ist mir bis heute fern, leider. Ich habe mir gestern Nacht einen Rechner zusammengebastelt mit PIII, ASUS Board, Adaptec 2904 und HP SureStore (ausgeliehen). Heute werde ich dann mal versuchen, ob mein Kringel nicht doch mit amanda auf Band sichern will. Ich werde das mal mit der Version 3.1 (Sarge) testen.

    Vielleicht könnte mir jemand einen Link schicken, bei dem mein Problem erläutert wird. Denn wahrscheinlich wird mich dieser Server auch nicht den ./configure ausführen lassen... ;o)

    Ich werde meinen Installationsverlauf und dessen Ergebnis hier posten.

    Viele Grüsse vom Kraichgaurand (saukalt)

    DER Ruebenmaster
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Amanda und C Compiler

Die Seite wird geladen...

Amanda und C Compiler - Ähnliche Themen

  1. Amanda per Samba

    Amanda per Samba: Hallo, ich sitze hier schon seit Stunden und bin förmlich am verzweifeln, möchte gerne das Backup Programm Amanda hier zum laufen bringen,...
  2. AMANDA: ERROR: NAK 127.0.0.1: access as operator not allowed from operator@localhost

    AMANDA: ERROR: NAK 127.0.0.1: access as operator not allowed from operator@localhost: Hi, Habe ein Problem. Ich habe vor meinem Urlaub den Backup-Dienst abgeschalten, da ich in meiner Abwesenheit das Tape nicht wechseln lassen...
  3. GCC Crosscompiler unter Debian Wheezy

    GCC Crosscompiler unter Debian Wheezy: Moin, ich versuche unter Debian Wheezy Paparazzi UAV zum laufen zu bekommen und habe es nach dieser Anleitung installiert und kompiliert:...
  4. libgccjit: GCC als eingebetteter JIT-Compiler

    libgccjit: GCC als eingebetteter JIT-Compiler: David Malcolm von Red Hat hat einen Patch vorgestellt, mit dem sich der GNU C Compiler als Bibliothek in ein Programm einbinden lässt. Dort kann...
  5. Adobe stellt Flash C++ Compiler FlasCC unter Open-Source-Lizenz

    Adobe stellt Flash C++ Compiler FlasCC unter Open-Source-Lizenz: Adobe stellt ab sofort seinen Flash C++ Compiler (FlasCC) als Open-Source-Software zur Verfügung. Von der Öffnung des Codes verspricht sich das...