Altes Notebook ohne Festplatt

Dieses Thema im Forum "Mobile / PDA / Notebook" wurde erstellt von jkreuzer, 26.02.2006.

  1. #1 jkreuzer, 26.02.2006
    jkreuzer

    jkreuzer Eroberer

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,
    ich habe ein Notebook aus zwei patielle-kaputten Notebooks zusammengebaut.
    Jetzt wollte ich ein Betriebssystem draufspielen aber es wird keine Festplatte erkannt. Da ich aber insgesamt drei verschiedene Festplatten ausprobiert habe, denke ich, dass es nicht an den Festplatten liegt.
    Auch habe ich Ubuntu, Suse, Kubuntu und sogar WindowsXP versucht draufzuspielen, oder die Festplatte erkenne zu lassen. Alles hat nicht funktioniert.

    Das einzige, was startet ist natürlich Knoppix. Jetzt die erste Frage: Braucht Knoppix garkeine Festplatte? Läd das alles ohne irgendwas zwischen zu speichern?

    Und die andere Frage: Wie bekommt man sowas wieder zu laufen? Was kann der Fehler bei den Festplatten sein?

    Servus,
    Johannes
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. heady

    heady Routinier

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Herzen Europas
    erstmal zu den platten. hast du schon im bios nachgeschaut, werden sie dort erkannt?
    hast du diese platten schon an einem anderen rechner probiert?
    gehen sie dort?
    liegt es vielleicht am (strom, ide...)kabel?

    zweitens: ich denke das jedes live system nicht zwingend eine platte braucht...
     
  4. tweek

    tweek Macianer

    Dabei seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    LiveCDs wie Knoppix speichern alles im RAM (RAMDisk)

    sind dafür aber recht langsam im Gegensatz zu auf der Festplatte installierten Systemen

    Der Fehler kann auch am IDE-Controller liegen
    Erkennt das BIOS sie überhaupt nicht?
     
  5. #4 jkreuzer, 26.02.2006
    jkreuzer

    jkreuzer Eroberer

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,
    ich kann die Festplatten nicht ausprobieren, da ich gerade nichts zum probieren da habe. Aber die einen Platte ist ganz neu, d.h. sollte es nicht an den Platten liegen.

    Zum Bios:
    Im Bios steht bei internal Hard-Disk NONE drinnen. Heißt das, dass keine Festplatte vom Bios erkannt wird?
    Außerdem steht das was über MBA und das er versucht über Netzwerk zu booten. Kann es vielleicht daran liegen?

    Servus
     
  6. heady

    heady Routinier

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Herzen Europas
    hast du mal geschaut, ob die platten strom bekommen, dh. laufen sie?
    dann bist du dir sicher das das ide kabel noch gut ist??
     
  7. #6 jkreuzer, 26.02.2006
    jkreuzer

    jkreuzer Eroberer

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Wie kann ich sehen, dass die Platte Strom bekommt?
    Man hört sie nicht und sehen tut man auch nichts.
     
  8. #7 tuxlover, 26.02.2006
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    sollte da nicht son grünes oder was auchimmerfarbiges lämpchen für die festplatte sein?
     
  9. #8 grandpa, 26.02.2006
    grandpa

    grandpa CLOSED

    Dabei seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0

    Hallo,
    versuche den Eintrag NONE nach AUTO zu ändern. Falls nicht möglich solte ein USER Eintrag möglich sein in dem du die Parameter für Cyl./Heads usw. festlegst. Die Daten stehen "normalerweise" auf dem Plattenlabel drauf. Ganz alte BiosVersionen haben noch fest vergebene Festplatten "Typen" zur Auswahl. Vielleicht ist ja was dabei... ?( ggf. musst du auch die LBA Einstellung anpassen usw. usw. Alles andere mal disabeln und die Reihenfolge der Bootdevices checken.

    Ob die Platte anläuft solltest du "hören" können. Der geübte Bastler hängt sie dafür an ein herumliegendes Netzteil (am besten ein altes AT Stück). Solltest du nichts hören warte ne Minute oder zwei - die Platte (der Deckel :) ) sollte wenigstens "handwarm" werden.

    Gruß
    grandpa
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    @tuxlover, grandpa:
    ist doch ein Notebook, da gibt es keine Laempchen an der Festplatte und auch keinen externen Stromanschluss, zumindest nicht an den Platten, die ich bisher gesehen habe.

    Aber alle andere Tips, v.a. die von grandpa, sind sehr hilfreich, probier das erstmal aus!
     
  12. #10 jkreuzer, 27.02.2006
    jkreuzer

    jkreuzer Eroberer

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,
    das mit den Lämpchen ist, wie oben von rikola begründet, nicht verwendbar.
    Leider ist auch im BIOS der Eintrag auf AUTO gestanden, es wurde aber trotzdem keine Festplatte erkannt.

    Trotzdem habe ich es gerade geschafft, das blöde Teil zum laufen zu bringen:
    Es lag daran, dass zwei der drei Festplatten kaputt waren und noch dazu beim Einschub ein Verbindungsstecker gefehlt hat.
    Ich habe herausgefunden, indem ich den gesamten Laptop zerlegt habe und dann gesehen habe, dass die Festplatte garnicht bis hinten zum Stecker kommt. Dann hat sich herausgestellt, dass nur meine unbenutzte Festplatte läuft. Und somit hat sich alles geklärt.

    Man kann bei einem Laptop nur durch das leise Surren der Festplatte erkennen, dass sie läuft. Vor allem beim Starten.

    Danke an alle, die mir geholfen haben.
     
Thema:

Altes Notebook ohne Festplatt

Die Seite wird geladen...

Altes Notebook ohne Festplatt - Ähnliche Themen

  1. Altes Notebook mit neuem OS?

    Altes Notebook mit neuem OS?: Hallo, habe hier einen altes Notebook (Maxdata 5024 Artist von HP mit WIN95 / 133MHz / 32MB RAM / 1GB Festplatte), das ich für meinen Bruder...
  2. Artikel: Roll'm Up - Ein altes Flipperspiel neu entdeckt

    Artikel: Roll'm Up - Ein altes Flipperspiel neu entdeckt: Ein 16 Jahre altes Flipperspiel für Linux, von dem kein Quellcode verfügbar ist, wird wieder zum Leben erweckt. Dabei muss man nur geringfügige...
  3. Älteste indische Börse setzt auf SUSE Linux Enterprise

    Älteste indische Börse setzt auf SUSE Linux Enterprise: Die Bombai Stock Exchange (BSE) hat ihre gesamte Infrastruktur auf SUSE Linux Enterprise umgestellt und spart damit im Vergleich zu den früheren...
  4. Alteste indische Börse setzt auf SUSE Linux Enterprise

    Alteste indische Börse setzt auf SUSE Linux Enterprise: Die Bombai Stock Exchange (BSE) hat ihre gesamte Infrastruktur auf SUSE Linux Enterprise umgestellt und spart damit im Vergleich zu den früheren...
  5. Altes RedHat System clonen! Was muss ich beachten?

    Altes RedHat System clonen! Was muss ich beachten?: Hallo zusammen, ich habe ein altes RedHat System (20GB), welches ich durch ein Clone auf eine größere HDD (40GB oder 80GB) sichern will. Nun...