alte desktop-rechner

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von posiputt, 17.12.2006.

  1. #1 posiputt, 17.12.2006
    posiputt

    posiputt zwar!

    Dabei seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    die neugier treibt mich, zu fragen, wie alt wohl eure desktop-rechner sind. gehen wir mal von mainboard (und evtl. cpu, wenn die nicht zu oft gewechselt wurde) aus.

    ich geh dann mal mit gutem beispiel voran: mein desktoprechner basiert auf einem msi kt333-ultra (mit via kt3-chipsatz) mit einem athlon xp 1800+ (1533mhz) und duerfte so an die viereinhalb oder fuenf jahre alt sein. ehrlichgesagt weisz ich das garnicht mehr so genau :) war aber schon nur noch gehobener standard (also kein high-end), als ichs mir zugelegt hab.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 LinuxRulerSuSE, 17.12.2006
    LinuxRulerSuSE

    LinuxRulerSuSE Doppel-As

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Hab auch einen via kt266 chipsatz auf dem Board rest siehe Siganatur
     
  4. Rothut

    Rothut --------------------

    Dabei seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hmm, also ich hab 2 Stück

    1. Pentium 4 3,4 GHz und p915
    2. Celeron 2 GHz und 865PE, hab ich erst vor einem Jahr neu gekauft, brauchte einen stabilen Arbeitsrechner :D
     
  5. #4 Ritschie, 17.12.2006
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Ich hab auch zwei Rechner am Start.

    1. Board ASRock K7VT6-C mit VIA KT600 Chipsatz, FSB 400 (2x200) und AMD Athlon XP 3200+ (Hauptrechner mit SuSE 9.3 - für Doom3 langt´s :D )
    2. Board ECS Elitegroup K7S5A mit SiS735 Chipsatz, FSB 266 (2x133) und AMD Athlon XP 2200+ (ist mein alter Rechner, in dem ausgediente Komponenten aus Rechner 1 zum Einsatz kommen - Slackware 11)

    Wie alt die Dinger sind, kann ich gar nicht so genau sagen, da ständig was neues reinkam und was altes rausflog.

    Gruß,
    Ritschie
     
  6. #5 posiputt, 17.12.2006
    posiputt

    posiputt zwar!

    Dabei seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    deswegen mein ich ja ausgehend vom mainboard. das ist vermutlich im allgemeinen das aelteste im rechner. bzw. das kernstueck. wenn das mainboard ausgetauscht wird, ist ende, dann muss man neu anfangen, zu zaehlen ;)
     
  7. #6 Ritschie, 17.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2006
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Nicht unbedingt. Ich hab immer darauf geachtet, dass ich beim neuen Mainboard wenigstens einen Teil der alten Komponenten weiterverwenden und dann in Ruhe neue dazukaufen konnte.
    Das ECS unterstützt zum Beispiel alten SD-RAM PC133 ODER DDR-RAM PC266. Also erst den SD-RAM vom Uralt-Celeron-Rechner genommen, dann aufgerüstet auf DDR PC266 - CPU einfach beibehalten.
    Das ASRock konnte dann per Jumper mit FSB266, FSB333 oder FSB400 betrieben werden. Also erst auf 266MHz und den RAM und Prozessor übernommen. Anschließend RAM und CPU neu gekauft und auf FSB400 gejumpert.

    Gruß,
    Ritschie
     
  8. #7 posiputt, 17.12.2006
    posiputt

    posiputt zwar!

    Dabei seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    nagut nagut, aber irgendwo muss man ja mal anfangen, sonst laesst sich das alter von so nem rechner ja garnicht angeben. und weil ich das mainboard fuer das herzstueck des rechners halte, fand ich, dass das ne gute wahl ist ;)

    und du bist doch auch eher ne ausnahme, was das angeht oder?

    aber interessant, dass es sowas gibt, wie mainboards, die sd- und ddr-ram unterstuetzen.
     
  9. #8 LinuxRulerSuSE, 17.12.2006
    LinuxRulerSuSE

    LinuxRulerSuSE Doppel-As

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Das mit den Mainboards die SD und DRR Ram unterstützen war damals garnicht so selten in der übergangs zeit von SD zu DDR rams !!!
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Ritschie, 17.12.2006
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Ich find ja auch ganz richtig, dass Du das Alter der Rechner am Board festmachst. Wollt nur eben erwähnen, dass es durchaus interessante Möglichkeiten gibt, das System zu verbessern, ohne gleich alles neu kaufen zu müssen. Alles können, nichts müssen ;) Macht aber auch süchtig - man will ständig was neues dazu kaufen :D

    Ob ich da ne Ausnahme bin - ich weiß net.

    Gruß,
    Ritschie
     
  12. #10 posiputt, 17.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2006
    posiputt

    posiputt zwar!

    Dabei seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    mein system hat sich ja auch schon einige male veraendert. urspruenglich war da glaub ich ne 40gb-platte drin, jetzt sinds eine 80gb und eine 160gb, wird demnaechst aber auch schon wieder geaendert. drei verschiedene grafikkarten waren auch schon drin und der arbeitsspeicher wurde letztens um 256mb auf 768mb erweitert. ah und ne neue soundkarte.

    ich glaub ich hab sowieso erst einmal ein fertiges komplettsystem gekauft, das war 1996, von vobis ein cyrix 686 mit 133mhz und 1,2gb festplatte. woaaah :)
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    achso. ja hab ich nicht mitbekommen, ich meine ich sei direkt von edo nach ddr gewechselt. (aber sicher bin ich mir da nicht)
     
Thema:

alte desktop-rechner

Die Seite wird geladen...

alte desktop-rechner - Ähnliche Themen

  1. Dateiinhalte vergleichen - Neue Sätze dann ausgeben

    Dateiinhalte vergleichen - Neue Sätze dann ausgeben: Liebe Forumsmitglieder, ich benöte mal wieder Eure Hilfe: Ich möchte 2 Dateien vergleichen. Datei-1 hat z.B. 100 Datensätze mit mehreren Feldern...
  2. Open365 als Alternative zu Microsofts Office 365

    Open365 als Alternative zu Microsofts Office 365: Open365 ist eine Open-Source-Alternative zu Microsofts Office 365 und Google Drive, die es erlaubt, Dokumente online zu erstellen und Dateien über...
  3. html seite runterladen und die Inhalte als .txt-Date speichern

    html seite runterladen und die Inhalte als .txt-Date speichern: Hallo! Ich bin noch neu auf dem Gebiet, von daher denke ich sind meine Fragen für manche von euch recht simpel. Mit den Standardbefehlen habe ich...
  4. LibreOffice veranstaltet Fehlerjagd

    LibreOffice veranstaltet Fehlerjagd: Das LibreOffice-Projekt hat angekündigt, vom 15. bis 17. Januar die mittlerweile dritte öffentliche »Bug Hunting Session« für Version 5.1 der...
  5. MagicStick erhält Ubuntu Core als Alternative

    MagicStick erhält Ubuntu Core als Alternative: MagicStick ist ein derzeit auf Indiegogo finanzierter PC-Stick, der ein TV-Gerät in einen Smart-TV verwandeln soll. Wegen des großen Erfolgs ist...