Advent, Advent, ein Compi Brennt !

Dieses Thema im Forum "Fun" wurde erstellt von Borderlinedance, 18.11.2005.

  1. #1 Borderlinedance, 18.11.2005
    Borderlinedance

    Borderlinedance Tripel-As

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Switzerland
    Mit diesem Titel habe ich im Btrieb ein Plakat verteilt.

    Es geht darum das im Schulungs/PC-Raum zu jedem Advent ein neues LINUX installiert wird.
    Da kann dan jeder Besucher/Angestellte werend den Pausen Testen und Bewerten, welches Linux ihm am meisten gefällt und zusagt.

    Nun möcht ich euch fragen: Welche vier Linuxe würdet IHR in welcher Reienfolge Installiern?

    - Sie sollten möglichst einfach zu bedienen sein.
    (Also auch für anfänger geeignet.)
    - Möglichst ansprechend. (Optisch)
    - Und sollten eine gute HW erkennung haben.

    Ich dachte an:
    1. Woche: Ubuntu
    2. Woche: Mandrake
    3. Woche: Fedora
    4. Woche: SuSE

    (Jeweils die Acktuellste Version)


    Danke für Eure Hilfe. :))
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rothut

    Rothut --------------------

    Dabei seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    ich fänd suse dann fedora, ubuntu und zu guter letzt mandrake besser.
    Vom einfachsten zum schwersten (meiner Meinung) oder mandrake ,ubuntu
     
  4. #3 Edward Nigma, 18.11.2005
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Ubuntu als Sahnestückchen muss auf jedenfall zum Schluss kommen. :)
     
  5. #4 Havoc][, 18.11.2005
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Würde sie in folgender Reihenfolge aufbauen:

    1: Mandrake
    2: SuSE/Fedora (nur eine)
    3: Ubuntu
    4: Gentoo/Debian/Slackware (nur eine)

    Die 4. Woche hätte dann den Vorteil das man 3 "leichte" Distributionen kennenlernen kann und eine "schwierigere".

    Wenn du bei deinen Distributionen bleiben möchtest:
    1: Mandrake
    2: SuSE
    3: Fedora
    4: Ubuntu

    Viel spass beim Konfigurieren ;D.

    Havoc][
     
  6. #5 Borderlinedance, 18.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2005
    Borderlinedance

    Borderlinedance Tripel-As

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Switzerland
    Danke, danke..


    ...ich glaub das gieb nen höllen Spass.

    Ich hab hier noch einen Nachtrag zu der Auswahl!

    Bei der Auswahl der Disti ist noch alles offen.
    Die installation hab ich jeweils für den Montag Morgen angesagt.
    Linuxe wie Gentoo fliegt somit raus, da die Installation einfach zu lange dauert.

    Konfigurieren will ich auch nicht zu viel (also möglichst nur Standartinstallation).
    Erstens ebenfalls aus Zeitlichen Gründen,
    und zweitens sollen die Benutzer einen möglichst unverfälschten Eindruck des jeweiligen Linux erhalten.

    Bei der Auswahl und der Reienfolge hab ich nicht nur auf die bekanntesten/beliebtesten Distris geachtet, sondern viel mehr auf die Oberfläche (Gnome o. KDE).

    Gnome und KDE sollten zu gleichen teilen (also je 2x) vorhanden sein.
     
  7. #6 Goodspeed, 18.11.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    [QUOTE='Havoc]
    4: Gentoo/Debian/Slackware (nur eine)
    [/QUOTE]
    Würde ich im Rahmen eines "Projektes", das für Anfänger gedacht ist und nur eine Woche "verbrauchen" darf, nicht machen ...

    1. Woche: SuSE (weil am bekanntesten und verbreitesten in D)
    2. Woche: Fedora (weil Redhat sehr bekannt, vor allem in den USA, und oft in Firmen genutzt wird)
    3. Woche: Mandrake (alteingessesen und vor allem in FR beliebt ...)
    4. Woche: Ubuntu (das jüngste Kind bei den "Anfänger"-Distros)
     
  8. sono

    sono Sack Flöhe Hüter

    Dabei seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    http://webfrap.de
    Ich schlies mich Goodspeed an .

    Das ist genau die Reihenfolge dich ich wählen würde.

    Vor allem aber Ubuntu zuletzt!
    Es ist bei Ubuntu nicht schlecht (aber auch nicht zwingend Notwendig ) ein bis 2 Grundkenntnisse zu haben.


    Gruß Sono
     
  9. #8 Borderlinedance, 18.11.2005
    Borderlinedance

    Borderlinedance Tripel-As

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Switzerland
    LOL ... hab grad in nem andern Forum was gelesen...
    Was halter ihr von: "Oh Kabelbaum, oh Kabelbaum, wie schöhn sind deine Hüllen...".

    Ich hoffe das schlägt ein, und es giebt *a-super-funny-riser-course* für Ein- und Umsteiger. ;)
     
  10. #9 liquidnight, 18.11.2005
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    die frage ist: wieso willst du für anfänger verschiedene linuxe ausprobieren ?

    da lohnt sich der aufwand nicht. die vorteile von linux (gegenüber windoof) zeigen sich eh hauptsächlich im laufenden betrieb. die installation ist eher nebensächlich, weil man das idr. nur 1x machen muss, dann läuft die kiste ein paar jahre. so ist es zumindest bei gentoo :-).

    im laufenden betrieb (erweiterung, einrichtung) kommt man auch am ehesten an die grenzen von linux / bzw. der distribution.

    wenn es dir drum geht, anfänger zu fangen und die umstiegschwelle zu senken, könntest du ja ubuntu oder suse nehmen. wobei ich ersteres fast noch bevorzugen würde, weil man
    1. weniger von firmenpolitik abhängt.
    2. dieses eher auf neue versionen aktualisieren kann als suse (bin aber hier nicht sicher weil ich es noch nie probiert hab, aber bei debian geht das zumindest)
     
  11. DOS

    DOS 16-Bit 4 Ever

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich würde

    1. Puppy Linux
    2. Fedora Core
    3. Mandrake oder Suse
    4. Gentoo/Debian

    Ubuntu mag ich persönlich überhaupt net ^^
     
  12. #11 Havoc][, 18.11.2005
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Oh. Ich hatte das dann wohl irgendwie falsch verstanden. Ich dachte 4 Rechner und jede Woche kommt einer dazu. Also am 4 Advent + 1 Tag stehen da 4 Linux Rechner. Da hätte man dann zum vergleich einfach mal ne etwas schwierigere Distri installieren können. So kann man den Leuten zeigen das sich die Distributionen auf dem Desktop nicht so sehr unterscheiden. Also vom Handling (Yast vs. dkpg-conf) schon. Aber KDE bleibt KDE.

    Havoc][
     
  13. #12 mo_no, 18.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2005
    mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde es ähnlich wie Havoc][ machen.
    Nur seine Reihenfolge gefällt mir nicht.

    1. SuSE Linux
    2. Fedora (Mandrake finde ich persönlich nicht gut)
    3. Ubuntu
    4. Slackware oder Debian
     
  14. #13 Goodspeed, 18.11.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Naja, aber das "schwierigste" beim Einstieg ist nun mal die Installation und die Handhabung der verschieden Config-Tools. Auch gibt es bei den 4 Distris z.B. Unterschiede in der Verwaltung von Configs ... vom Paketmanagment (angefangen bei rpm != deb) ganz zu schweigen ...

    Also im Rahmen einer "Demo-Install-Party" seh ich da schon einen Sinn ... natürlich sollte man nicht nur die Install-CD reinschieben und "losmachen", sondern auch die Distributionen samt "Besonderheiten" etwas vorstellen ...
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Rothut, 18.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2005
    Rothut

    Rothut --------------------

    Dabei seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    @dos wieso puppy linux?

    Ach so ja also ich wette mit dir das über 80% für SuSE stimmen
     
  17. #15 Borderlinedance, 20.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2005
    Borderlinedance

    Borderlinedance Tripel-As

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Switzerland
    Ich möchte:
    1. Erfolgreich (am laufenden PC) zeigen was Linux ist, und wie man es Installiert.
    2. Zeigen das es viele verschieden Linux giebt, die nicht nur anders ausehen, sondern zum teil auch anders zu bedienen sind. (es giebt ev. ein individuelles, Persöhndlich Linux)
    3. Ich möchte auf jeden fall die neugier wecken.

    (Und damit möglichst viele kommen, gestallte ich das ganze in form von so ner art "Party" werend der Arbeitszeit.)


    Ich erhoffe mir, dass dabei die Neugier an Linux geweckt wird. Und möglichst viele Linux bei sich zuhause Ausprobiern, odar sogar installieren werden.
    Dadurch lsollen sich ev. in einem möglichen Zukunftszenario, nicht nur die Umschulungskosten senken lassen.

    EDIT:// Uber das verteilen von LiveCD's hab ich bereits nachgedacht, und mit meinem BigBoss diskutiert.
    Fals ein ja entschieden wird, bekommt jeder Besuchen eine LiveCD (ohne Druck nur in Papierhülle) geschenkt.
    Die Distri für die LiveCD ist ebenfalls noch nicht klahr.
    Zur engeren auswahl gehören Gentoo & SLAX aber trozdem noch nicht aus dem rennen sind Knoppix, Kanottix, und Mepis.
     
Thema:

Advent, Advent, ein Compi Brennt !

Die Seite wird geladen...

Advent, Advent, ein Compi Brennt ! - Ähnliche Themen

  1. Linux Spiele-Adventskalender gestartet

    Linux Spiele-Adventskalender gestartet: Die Linux-Spiele-Seite Holarse und der Linux-Spielekanal GTuxTV präsentieren jeweils einen Adventskalender, bei dem es täglich ein Linux-Spiel zu...
  2. Qemu stellt Adventskalender vor

    Qemu stellt Adventskalender vor: Die Entwickler der freien virtuellen Maschine Qemu haben einen eigenen Adventskalender vorgestellt. Der Clou - jeden Tag sollen spezielle Images...
  3. Horror-Adventure »Asylum« kommt für Linux

    Horror-Adventure »Asylum« kommt für Linux: Wie der argentinische Entwickler Senscape nun in einer Pressemitteilung zu seinem neuen Titel »Asylum« bestätigte, wird das Horror-Adventure für...
  4. Gewinnspiel: Zehn Adventsgeschenke von Linux-Onlineshop zu gewinnen

    Gewinnspiel: Zehn Adventsgeschenke von Linux-Onlineshop zu gewinnen: Pro-Linux verlost zehn Adventsgeschenkpakete mit Adventskalender von Linux-Onlineshop. Weiterlesen...
  5. Penny Arcade Adventures für Linux

    Penny Arcade Adventures für Linux: Wie der Hersteller des Spiels »Penny Arcade Adventures« bekannt gab, wird diese Woche zeitgleich mit einer Windows- und Mac OS X- auch eine...