adduser root hat passwort bekommen?

Dieses Thema im Forum "Arch Linux" wurde erstellt von Koroksan, 16.05.2009.

  1. #1 Koroksan, 16.05.2009
    Koroksan

    Koroksan Jungspund

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Unixboarduser

    Ich habe ein problem und zwar habe ich gerade einen neuen Benutzer angelegt. Das problem ist nun aber das mein root account nun ein passwort hat (vorher hatte er keins) und ich weiss nicht welches es ist oder wie ich das wieder ändern kann.

    Schönen Samstag noch :)

    MfG Koroksan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Hast du sudo installiert? Dann solltest du mit sudo su auch root werden, und mit passwd das Passwort neu setzen können. Ansonsten würd ich halt das übliche probieren: von 'ner Livecd starten, System chrooten,...
     
  4. #3 aspire_5652, 16.05.2009
    aspire_5652

    aspire_5652 Tripel-As

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    System neu booten, falls du Grub benutzt: als Kernelparamter
    Code:
    init=/bin/bash
    angeben.

    Wenn das System gebootet ist:

    Code:
    loadkeys de
    mount -o remount,rw /
    passwd root
    Das wars, dann wieder rebooten
     
  5. #4 Koroksan, 16.05.2009
    Koroksan

    Koroksan Jungspund

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke Daboss und Aspire für eure Hilfe die erste lösung versteh ich leider nicht ganz bin bei linux noch neu. :hilfe2:

    Die zweite erlichgesagt auch nicht, sie hört sich aber einfacher an Aspire kannst du mir bitte noch mal genauer erklären wo ich das eintragen muss? (Ich will nichts kaputt machen) Ich wäre dir dan sehr Dankbar.

    MfG Koroksan
     
  6. #5 aspire_5652, 16.05.2009
    aspire_5652

    aspire_5652 Tripel-As

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, wenn du Grub als Bootloader benutzt, dann hast bei Systemstart eine kleines Menu mit Auswahl deiner Betriebssysteme. Dort wählst du dann dein Linux und gibst als zusätzlich Bootoption den o.g. Befehl (init=/bin/bash) ein. Dein System startet dann nur eine bash. Du landest du also auf der Kommando-Zeile und gibst dann die 3 Befehle ein und änderst schließlich das Passwort.
    mit "reboot" machst du dann einen Neustart.
     
  7. #6 Koroksan, 16.05.2009
    Koroksan

    Koroksan Jungspund

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Wen ich das einfach hinten anhänge bekomm ich immer eine kernelpanic auch wen ich "single" davor setze also "single init=/bin/bash" :hilfe2:
     
  8. #7 schwedenmann, 16.05.2009
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Rootpaßwort

    Hallo


    Wenn du mit eienr Livecd booten kannst, kannst du auf 3 "Umwegen" das rootpaßwort neu setzen.

    google mal nach rootpaßwort neu setzen.

    1. chroot + passw root
    2 + 3 einfach ergoogeln


    mfg
    schwedenmann
     
  9. #8 Koroksan, 16.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2009
    Koroksan

    Koroksan Jungspund

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    also ich hab jezt aus der Shadow einfach das passwort raus gelöscht aber es geht trotzdem nicht. :(

    edit:Juhu es geht ich hab das passwort einfach von nem anderen PC transplantiert
     
  10. #9 skull-y, 22.06.2009
    skull-y

    skull-y Guest

    du hättest bloß in der Console


    Code:
    sudo passwd root 
    eingeben brauchen. Das funktioniert auch nur mit su
     
  11. #10 saeckereier, 23.06.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    skull-y: Wo steht dass er Ubuntu oder einen ähnlichen Mist benutzt, bei dem ein User im Standard per sudo alles kann?
     
  12. #11 skull-y, 24.06.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.06.2009
    skull-y

    skull-y Guest

    Kennst du Arch? Falls nicht, dann schau HIER und HIER.

    sudo ist keine Erfindung seitens Ubuntu und dergleichen.

    Finde es unpassend diese Distris als Mist zu bezeichnen.

    Eine Korrektur von mir: per su passwd root funktioniert es nicht, das war ein Irrtum von mir, habe es selbst nocheinmal ausprobiert

    MfG

    skull-y
     
  13. #12 saeckereier, 24.06.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    1. Wahrscheinlich länger als du..
    2. Auf einigen meiner Rechner läuft arch
    3. Arch installiert sudo nicht automatisch, man muss es erst installieren.
    4. Auch wenn man es installiert, hat nicht automatisch jeder die Rechte über sudo root zu werden
     
  14. #13 skull-y, 24.06.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.06.2009
    skull-y

    skull-y Guest

    Zu 1.

    Die Frage stellt sich mir, nachdem wie du deinen Ton gewählt hast.

    Zu 3.

    Das ist mir klar, das Arch das nicht von Haus aus hat. Aber es sind doch recht viele Leute die es installieren, weil es bei solchen Sachen wie hier eine rechtkomfortable Lösung ist.

    Zu 4.

    Das weis ich auch, Herr Lehrer.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 saeckereier, 24.06.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Skull-y: (Ubuntu ist kein Mist, meiner Mutter habe ich das aufs Notebook installiert. Läuft und läuft. Ich bezog mich darauf, dass ich es für unsinnig halte, dass der Anwender per Default sudo machen kann. Wobei ich nicht weiß, ob im Standard das Userkennwort abgefragt wird. Blöde ist daran nur, dass sich immer mehr Hinweise häufen, die davon selbstverständlich ausgehen. Bei den meisten Distributionen wäre
    Code:
    sudo passwd root
    einfach nicht hilfreich, weil der normale Anwender dass erst konfigurieren müsste. Für su gilt natürlich ähnliches, wenn man das root Kennwort nicht kennt, kann man es logischerweise mit su nicht resetten. Das ist Grundwissen auch wenn ich es gut finde, dass du das einmal verifiziert hast und dann darauf basierend deinen Post editiert hast. Generell ist es bei Standardprogrammen, die man auf so gut wie jeder Linuxvariante installieren kann (su, sudo) nicht sinnvoll, eine Distribution in das Gespräch aufzunehmen, die sich hier so wie fast alle anderen verhält. (Arch) Um deine Frage konkret und angemessen zu beantworten: Meine bisherigen Distributionen sind SuSE => Slackware => Arch => Gentoo => Arch+Gentoo mit Absprüngen zu Red Hat, Fedora, Debian, *buntu und noch ein paar anderen. Die BSDs lasse ich weg, da habe ich mich nicht genug mit beschäftigt um die zu würdigen. Angefangen habe ich mit dem Kram irgendwann um 2000 rum, denke ich. Ist schwer dass genau zu sagen, zumal die ersten Versuche teils etwas frustran waren.

    Natürlich hast du Recht, sudo installieren sich sicher einige, aber ich würde nicht sagen, dass es viele Anwender sind, die ein sudo installiert und so eingerichtet haben, dass sie alles ohne Kennwort oder mit Ihrem eigenen Kennwort als root ausführen können. Das einfachste Vorgehen bei nicht (mehr) bekanntem Root-Kennwort ist nachwievor in eine Shell zu booten oder ein Rettungssystem zu nutzen weil dies überall funktioniert.
     
  17. #15 skull-y, 25.06.2009
    skull-y

    skull-y Guest

    Gut, dann wäre unser kleines Missverständnis geklärt :) (hoffe ich jedenfalls)

    Aber eine Frage wirft sich mir noch vor die Füße:

    @ Koroksan

    Wie meinst du das mit der Transplantation des Passworts von einem anderen PC? Einfach die shadow von einem anderen kopieren und fertig?
     
Thema:

adduser root hat passwort bekommen?

Die Seite wird geladen...

adduser root hat passwort bekommen? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu adduser bei bestehendem /home

    Frage zu adduser bei bestehendem /home: [gelöst] Frage zu adduser bei bestehendem /home Hallo Muß Debian-Sid neu aufsetzen, da das Paketmanenegemnt total rumspinnt, ergo Installiern...
  2. adduser/group auf fedora 5

    adduser/group auf fedora 5: hallo all! ich habe fedora 5 und wollte nagios darauf installieren, am anfang muss ich groupadd und useradd machen, das geht aber nicht: command...
  3. Logs von debsecan, tiger, chkrootkit richtig auswerten.

    Logs von debsecan, tiger, chkrootkit richtig auswerten.: Hallo! ich habe debsecan drüber laufen lassen und der zeigt mir einen Haufen an low/medium/high urgency an, mit oder ohne remotly exploitable....
  4. Root Login nach installation ohne Desktop Environment

    Root Login nach installation ohne Desktop Environment: Hey, Ich habe mir gerade Linux Debian 8 auf meinen alten PC gezogen und bei Desktop Environment das Sternchen rausgenommen, da das ja bei nem...
  5. Rootserver für Linux

    Rootserver für Linux: Hallo liebe Profis, ich arbeite nun schon seit Längerem mit Linux. Habe es privat als Betreibssystem. Nun will ich für ein Internetprojekt...