6P-Firewire-Platte an 4P-Laptop anschliessen

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von gt4raser, 03.11.2009.

  1. #1 gt4raser, 03.11.2009
    gt4raser

    gt4raser Foren As

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich wollte gerne meine Festplatte etwas schneller an meinem Linuxrechner nutzen. Dieser hat nur USB1.1 und eine 4P-Firewireanschluss. Hab mir nun mal ne Festplatte mit Firewire-Anschluss besorgt. Dieser ist einer mit 6Pins.
    Mit dem Kabel 6auf4 geht die Platte leider nicht. An einem anderen Rechner der einen 6P-Anschluss hat geht die Platte problemlos.
    Das Problem ist nun das die Spannungsversorgung über den Firewire-Anschluss für die Platte kommen muss. Der 4P gibt aber keine aus.
    Deshalb habe ich mir ein Kabel 4p-auf-6P gebaut mit einem Anschluss für ein externes Netzteil. Aber es wollen einfach keine Daten fließen.
    Hat jemand eine Idee woran es noch liegen kann? Muss ich noch was an meinem Linux einstellen? Hab openSUSE 11.1 mit KDE 4.3.

    Gruß GT4 Raser 8)

    PS: Bitte keine Antworten, wie kauf dir ne externe Firewire-Karte für PCMCIA. Dieser Port ist bereits durch WLAN belegt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gt4raser, 11.11.2009
    gt4raser

    gt4raser Foren As

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Auch hier hat niemand einen Tip oder einen Vorschlag dazu? ;(
     
  4. #3 saeckereier, 11.11.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Tja, also entweder funktioniert dein Adapter nicht oder der Firewire-Port des Notebooks. Was hast du bisher an Diagnostik gemacht?
     
  5. #4 gt4raser, 13.11.2009
    gt4raser

    gt4raser Foren As

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Also der Adapter funktioniert. (hatte ich ja auch geschrieben)
    Allerdings weis ich nicht wie ich den Anschluss an meinem Laptop testen soll, da ich keine sonstigen Geräte mit Firewire-Anschluss habe.
     
  6. #5 Bâshgob, 13.11.2009
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Das beantwortet die Frage nach der durchgeführten Diagnostik kein Stück.

    Ich fasse zusammen:

    Der Adapter funktioniert, außer mit der Festplatte. Und sonst sind keine weiteren Firewiregeräte vorhanden zur Differentialdiagnostik.

    :think:
     
  7. #6 gt4raser, 13.11.2009
    gt4raser

    gt4raser Foren As

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Also nochmal zum Verständniss. Die Festplatte ist in einem USB2.0/Firewire (6Pin-Anschluss) eingebaut. Dazu sage ich Adapter.
    Dieser Adapter funktioniert über USB und der Firewire-Anschluss funktioniert an meinem alten XP-Rechner, welcher eine 4Port-Firewire-PCI-Karte mit 6Pin-Anschlüssen hat.
    ABER! Mein Laptop wo ich die Karte nutzen will ist kein 6Pin-Anschluss sondern nur ein 4Pin-Anschluss.
    Der Unterschied zw 6P & 4P ist das der 4P keine Versorgungsspannung zur Verfügung stellt.
    Also habe ich ein Kabel gebaut welches auf der einen Seite einen 6P-Anschluss hat (für das Festplattengehäuse) und auf der anderen Seite einen 4P Anschluss mit einem separatem Stromanschluss für ein externes 12V-Netzteil.
    Der Hersteller hat mir geschrieben das die Platte mit 12V an Firewire arbeitet.
    Ich habe das Kabel so gebaut wie die orginalen 4P-6P-Kabel. Hab mir extra eins gekauft und durchgepiebst. Aber es geht halt nicht.
    An meinem Dienstlaptop (WinXP) ist auch ein 4P-Anschluss. Und dort gehts auch nicht. Aber ich kann halt nicht wirklich beschwören das die 4P-Anschlüsse an den Rechner gehen, da ich sonst keine Geräte zum testen habe.
    Was gibt es sonst noch an Diagnostik die ich durchführen kann ohne weitere externe Geräte?

    MfG
    GT4 Raser 8)
     
  8. #7 saeckereier, 13.11.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Ähh, wie hast du denn das Kabel gebaut? Einfach zusammengelötet? Das ist ein HF-Kabel, das kann man nicht einfach auseinanderschneiden und wieder zusammentackern..

    Desweiteren habe ich gelesen, dass Firewire ganz unterschiedliche Spannungen haben kann, auf der einen Seite 30V auf einer anderen 8..40V kann also auch daran liegen..
     
  9. #8 Bâshgob, 14.11.2009
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Photographiere doch nach Möglichkeit mal deinen Bastelsatz. Würde mir mal gerne ein Bild machen.
     
  10. #9 gt4raser, 22.11.2009
    gt4raser

    gt4raser Foren As

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Bilder vom Kabel

    So nun hab ich es geschaft Bilder vom Kabel zu machen.
    Wie gesagt auf der einen Seite ist ein 6Pin-Anschluss und auf der anderen Seite ist ein 4Pin-Anschluss und ein Adapter für ein externes Netzteil.

    Aber es geht einfach nicht? Wenn ich das externe Netzteil anschliesse geht die Betriebslampe der Festplatte an. Aber ein Datenzugriff ist nicht möglich. Ich habe es genauso verbunden wie ein orginal 6P-4P-Kabel. ABer kann es sein das ich hier eine andere Belegung brauche? Habe die von mir ausgepiepste mal auch mit angehängt.
    Bin für jeden Vorschlag zu haben.

    MfG
    GT4 Raser 8)
     

    Anhänge:

  11. #10 saeckereier, 22.11.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Und in dem blauen Stück ist das verlötet? Ich kann mir kaum vorstellen, dass das funktioniert.. Die Platte springt an, ja?
     
  12. #11 gt4raser, 22.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2009
    gt4raser

    gt4raser Foren As

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das in dem blauen Stück ist verlötet. Habe auch den doppelten Schirm so gut es geht wieder verbunden.
    Was verstehst du unter "die Platte springt an"? Also wenn ich die Stromversorgung anschlisse geht die Lampe am Plattengehäuse an, und man hört wie Platte sich zu drehen beginnt. Aber es erfolgt kein zugriff auf die Platte.
    Ich denke das die beidn Steckerseiten anders angeschlossen werden müssen.
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Ich habe nochmal die Pinbelegung verglichen. Folgendes ist verbunden
    PHP:
    6Pin-Anschluss (Pin)           4Pin Anschluss (Pin)
    ws       12V    (1)
    orange  B-      (3)              ws        A-  (3)
    rot       A-      (5)              sw        B-  (1)
    grün     A+      (6)              grün     B+   (2)
    blau     B+       (4)             rot        A+  (4)
    sw       Masse  (2)
    Wie zu erkennen ist eine Drehung zwischen A und B. Muss auch innerhalb der Paare gekreuzt werden? Also A- auf B+ usw. Oder muss A- auf A+. Oder etwa 1zu1 A- auf A-? Die aktuelle Verkabelung habe ich aus einem Orginalkabel rausgepiepst.
    Und die Versorgungsspannung habe ich beim Hersteller erfragt.
    Wie ist den ein 6P zu 6P verdrahtet? Hat jemand diese Info? Wie der Stecker aufgebaut ist weis ich, aber nicht wie die Stecker miteinander verbunden sind.
     
  13. #12 Bâshgob, 22.11.2009
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
  14. #13 saeckereier, 23.11.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Ich glaube einfach (wenn deine Belegung stimmt), dass dein Signal an der Lötstelle einfach nicht weiterkommt. Die Daten werden da als Hochfrequenzsignal übertragen, da funktioniert abschneiden und löten nicht so einfach. Mich würde es nicht wundern, wenn die Signale am Ende einfach nicht mehr verstanden werden, weil sie zwischendurch einfach schon zuviel Qualität eingebüßt haben. Dann wäre es auch kein Wunder, dass das Gerät nicht erkannt wird.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 gt4raser, 23.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2009
    gt4raser

    gt4raser Foren As

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Hmm. Das die Lötstelle ein Problem darstellt, möchte ich einfach nicht glauben. Hab schon so einige Verbindungen im HF bereich, auch beruflich (u.a. GB-Ethernet und schneller), gemacht.
    Die Geräte haben wenigstens immer gesagt verbindung da, aber nicht voller Speed möglich.
    Aber man hat ja schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen. ?( ;(
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Danach habe ich ja die Pins in meinem Post beschriftet. ABer darauf´s ist nicht zu erkennen ob ein Dreher rein muss.
    Lan wird ja zB 1zu1 gemacht oder Cross-Over.
     
  17. #15 saeckereier, 23.11.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Naja, Gigabit Ethernet hat aber auch einen Fallback auf 100Mbit und 10Mbit. USB kann auch langsamer. Firewire hat das aber meines Wissens nicht.
     
Thema:

6P-Firewire-Platte an 4P-Laptop anschliessen