3D-Beschleunigung für ATI-Radeon läßt sich nicht aktivieren

Dieses Thema im Forum "Grafik / Video" wurde erstellt von Rome Franco, 26.08.2008.

  1. #1 Rome Franco, 26.08.2008
    Rome Franco

    Rome Franco Guest

    Hallo,

    ich habe ein Problem mit einer ATI Radeon 9250, ich kriege die 3D-Unterstützung nicht aktiviert. Habe mir die neuesten ATI-Treiber besorgt,
    habe über YAST die entsprechenden Kernel-Module sowie die X-Window-Treiber installiert und anschließend mit SaX die Konfiguration gestartet (sax2 -r -m0=fglrx). Leider bricht SaX ab, in der log-Datei heißt es dann am Ende:

    fglrx: no matching device section for instance (BusID PCI1:0:1) found
    No devices detected

    Was das heißt, is mir schon klar, in der xorg.conf fehlt ihm anscheinend ein device-Eintrag. Bloß welcher?

    Hat jemand Rat? Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast1

    Gast1 Guest

    Kurzfassung:

    Den "ATI-Treiber" (aka fglrx) kannst Du mit der Karte vergessen.

    Entweder das Ding läuft nativ mit 3D (Treiber "radeon") oder gar nicht.
     
  4. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Langfassung: der aktuelle fglrx unterstützt deine Karte nicht, der letzte fglrx der sie unterstützt kommt aber mit aktuellen Distris nichtmehr klar.
     
  5. #4 Rome Franco, 27.08.2008
    Rome Franco

    Rome Franco Guest

    OK, danke für die Antworten. Soviel also dazu, wenn man HW im Linux-shop kauft und einem versichert wird "ja ja das läuft das haben wir getestet"....

    Generell suche ich eine ganz einfache Grafikkarte, die muss nix können außer eben in irgendweiner Form 3D-Unterstützung bieten, damit das eine oder andere Linux-Game läuft. Sollte auch nicht mehr als 50Euro kosten.

    Ich benutze OpenSuse10.2, hat jemand einen Tip mit welcher Karte das gut klappt?
     
  6. Gast1

    Gast1 Guest

    Und wieso sollte das nicht stimmen?

    Hier ™ läuft auch eine dieser älteren Radeons (sogar etwas neuer, Chipsatz RV350) seit openSUSE 10.2 mit dem freien Treiber und 3D.

    Code:
    glxinfo |grep rendering
    direct rendering: Yes
     
  7. @->-

    @->- Guest

    Also mit Nvidia Karten fährst du unter Linux am besten. Nur so als Tip...

    In diesem Sinne
     
  8. #7 r34ln00b, 27.08.2008
    r34ln00b

    r34ln00b Tripel-As

    Dabei seit:
    22.02.2007
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Solltest halt eben drauf achten, dass die Karte nicht zu alt ist.
    Meine Radeon 9600XT läuft auch unter linux mit den prop. Treibern.

    Die Karte hier sollte eigentlich auch laufen. Besonders, wie schon erwähnt, weil sie von NVIDIA ist.

    Guck dich einfach mal herum in Shop's. Glaube im MM gibt's auch ein paar, welche noch "nicht aus der Steinzeit" kommen und laufen sollten. Aber ob sie dort auch unter 50€ kosten, ist eine andere Frage.
     
  9. #8 Marvin, 06.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2008
    Marvin

    Marvin User

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Alte Karten (Radeon 7/GeForce 2) kann man aber auch sehr gut mit offenen Treibern wie dem "radeon" benutzen.
    Ich hatte mit meiner Mobility Radeon 7500 nie Probleme.
     
  10. Malus

    Malus Nicht die Mama!

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    jaja... der liebe fglrx.

    Ich bin mit meiner Radeon X1650 Pro auch verzweifelt. Habe mir nun meine alte GF4 MX 420 eingebaut... mit Envy den Treiber installiert... tada, alles klappt, sogar Desktopeffekte.

    Zum zocken ist die allerdings nicht top. Selbst CS 1.6 läuft nicht komplett ruckelfrei! :D

    Ist hier jemand auf dem laufenden was die RadeonHD Treiber von Novell betrifft? Bekommen die mittlerweile im 3D-bereich auch was zustande?

    LG

    Malus
     
  11. #10 Linthorul, 23.09.2008
    Linthorul

    Linthorul Arch Luxer

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Wer langsames 2D brauch, kann gerne Nvidia nehmen.
    In diesem Sinne

    Tja das geht dafür mit dem fglrx...sogar CS:Source und WoW gehen mit meiner Notebook Karte flüssig.
     
  12. Malus

    Malus Nicht die Mama!

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, ich würde gerne meine ATI Karte verwenden, aber ohne 3dbeschleunigung, no way.

    Wäre dankbar für eine Antwort auf diese Frage! :D
     
  13. #12 Linthorul, 23.09.2008
    Linthorul

    Linthorul Arch Luxer

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Naja die neuen AGPs machen probleme, auch unter Windows...selbst für Windows funktioniert da nicht der originale Catalyst sondern man brauch nen Extra-Hotfix-Treiber

    Mit radeon und radeonhd sollte mittlerweile 3D für deine Karte gehen. Und die freien Treiber sollten auch keine Probleme mit AGP machen.
    Ab openSUSE 11.1 / Ubuntu 8.10 wirst du 3D haben, kannst ja jetzt z.B. schon die Beta von openSUSE 11.1 testen, da solltest du 3D out-of-the-box mit dem radeonhd haben, soweit ich weiß oder halt ne aktuelle Ubuntu 8.10 Alpha, die benutzt aber den radeon-Treiber für 3D. Aber so groß ist der Unterschied zwischen den beiden Treibern nicht, der 3D-Teil ist bei beiden Treibern sogar gleich soweit ich weiß.
     
  14. Gast1

    Gast1 Guest

    http://wiki.x.org/wiki/radeonhd
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Malus

    Malus Nicht die Mama!

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ich hatte das bekannte "Balckscreen" problem unter sämtlichen Distris. Nur Vesa hat ohne Probleme geklappt.
    Der fglrx hatte nur Blackscreens verursacht.
    Alsich dann vor ner Woche auf Mint 5.0 umgestiegen bin, wurde mir der off. ATI Treiber für meine Radeon Karte empfohlen... mit ein paar clicks installiert... neustart, und wieder Blackscreen kurz nachdem der Distri-Ladebalken erschien. Ich habe mich damals Wochenlang herumgeärgert und irgendwann aufgegeben.
    Ich konnte den fglrx z.B. nur nutzen wenn ich Direct Rendering, und somit die 3d-Beschleunigung ausschaltete.

    Ich war durchaus willig ;) :

    http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=37793

    http://forum.ubuntuusers.de/topic/flgrx-nur-probleme/
     
  17. #15 Linthorul, 23.09.2008
    Linthorul

    Linthorul Arch Luxer

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
Thema: 3D-Beschleunigung für ATI-Radeon läßt sich nicht aktivieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. linux mint 3d beschleunigung aktivieren

Die Seite wird geladen...

3D-Beschleunigung für ATI-Radeon läßt sich nicht aktivieren - Ähnliche Themen

  1. Nouveau mit 3D-Beschleunigung für Tegra

    Nouveau mit 3D-Beschleunigung für Tegra: Der freie Grafiktreiber Nouveau, der für 3D-Beschleunigung von Nvidia-Chips sorgt, läuft jetzt erstmals mit Nvidia Tegra-Prozessoren....
  2. Geforce 6600 - Richtiger Treiber aber keine 3d-Beschleunigung

    Geforce 6600 - Richtiger Treiber aber keine 3d-Beschleunigung: Hejho - hab neulich auf Ubuntu 8.10 upgegraded. Seitdem scheine ich einen neuen Grafiktreiber zu haben - der funktioniert auch meistens...
  3. ATI 3D-Beschleunigung funktioniert nicht

    ATI 3D-Beschleunigung funktioniert nicht: Moin, ich habe den proprietären ATI-Treiber über YAST installiert (x11-video-fglrxG01 und ati-fglrxG01-kmp-default), trotzdem funktioniert die...
  4. ATI Radeon X1950pro -> Keine 3D-Beschleunigung?

    ATI Radeon X1950pro -> Keine 3D-Beschleunigung?: Hi, Habe gerade gemerkt dass ich anscheindend ohne 3D-Beschleunigung fahre. Woran es liegen könnte weiß ich nicht. Meine Grafikkarte: ATI Radeon...
  5. 3D-Beschleunigung Aktivieren

    3D-Beschleunigung Aktivieren: Hey, das ist mittlerweile bestimmt schon das 3te mal das ich deswegen poste bzw ein Thread erstelle :) Und zwar, hab ich mich schon öfters...