2te HDD an Promise-RAID wird nicht erkannt

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von Silke, 26.02.2004.

  1. #1 Silke, 26.02.2004
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2004
    Silke

    Silke Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Heyho,

    ich bräuchte bitte Hilfe bei meinem Versuch SuSE Linux 9.0 zu installieren.

    Kurzform: Yast2 erkennt bei der Linux-Installation nicht meine 2. Festplatte am Raid-Controller.

    Langform: Also ich habe insgesamt 3 Festplatten. Eine alte 12GB-Platte hängt am 2. IDE-Controller und die beiden anderen je 80GB-Platten hängen an einem RAID-Controller, den ich aber nur als Ersatz-IDE benutze.
    Auf der ersten 80GB-Platte ist WinXP installiert, alle weiteren Partionen sind als logische eingerichtet. Auf der zweiten 80GB-Platte sind nur logische Partitionen und am Ende sind knapp 9GB frei, wo Linux rauf soll! Ich kenne mich zwar nicht so super doll aus mit Linux, aber ich weiß mit dem Experten-Modus zum Selbstpartitionieren unter Yast2 umzugehen (ist ja nicht schwer). Und genau dort erkennt es besagte zweite RAID-Platte nicht.

    Vielen Dank schonmal!
    Silke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Wäre klasse zu Wissen welchen RAID Controller du verwendest :)
     
  4. #3 NiceDay, 26.02.2004
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
  5. #4 Silke, 26.02.2004
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2004
    Silke

    Silke Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Also es handelt sich um einen Promise FastTrak100 Controller.

    @NDO Als Linux-Dau (leider, leider) kann ich mit besagtem Link nichts anfangen... Kannst du bitte ins Detail gehen!

    Silke
     
  6. #5 NiceDay, 26.02.2004
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2004
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Ich versuche es so gut es geht :)
    Gebe folgendes in der Konsole ein (PC mit einer Rettungs-CD starten oder mit der SuSE-CD den Rettungs-Modus/ -Shell starten; evtl. kannst du auch während der Installation per STRG+ALT+ F2 oder F3 in eine Konsole wechseln):
    Code:
    cat /proc/pci | less
    Dann erhälst du einen langen Text in dem unter anderem etwas was so aussieht zu finden sein müsste:
    Den Editor kannst du mit der Taste "q" wieder verlassen, mit den Pfeiltasten kann man scrollen.
    Davon schreibst du dir folgendes auf einen Zettel auf:
    "linux ide2=0x9800, 0x9402 ide3=0x9000, 0x8802" (diese Reihe musst du z.B. eingeben wenn du Linux von einer Rettungs- oder Installations-CD starten möchtest)

    Dies ergibt sich wie folgt:
    1. Wert=0x9800
    2. Wert=0x9400 + 2 = 0x9402
    3. Wert=0x9000
    4. Wert=0x8800 + 2 = 0x8802

    Um nun SuSE mit diesen Befehlen starten zu können bzw. die Installation musst du beim starten des PCs von der CD folgendes eingeben:
    Code:
    linux ide2=0x9800, 0x9402 ide3=0x9000, 0x8802
    Dann startet die Installation und sollte deine Festplatte erkennen.

    Diese Daten werden sehr wahrscheinlich nicht mit deiner Festplatte/Controller übereinstimmen; da ich mich einfach nur an diesem Besispiel orientiert habe!
    Darum ist der obige Schritt um die Hexdaten zu erfahren ("0x9800"....) enorm wichtig.
     
  7. #6 Silke, 26.02.2004
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2004
    Silke

    Silke Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Toll, danke, das klingt so, als ob ich es hinkriegen könnte! Melde mich später nach dem Versuch, ob es geklappt hat oder nicht!

    Silke
     
  8. Silke

    Silke Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Gleich vorweg: es funktioniert nicht! *schnief*

    Wenn ich in der Konsole
    Code:
    cat /proc/pci | less
    eingebe, bekomme ich - wie du schon sagtest - folgendes raus:

    RAID bus controller: Promise Technology, Inc 200265 (rev 2).
    IRQ 10.
    Master Capable. Latency=64.
    I/O at 0xec00 [0xec07].
    I/O at 0xe800 [0xe803].
    I/O at 0xe400 [0xe407].
    I/O at 0xe000 [0xe003].
    I/O at 0xdc00 [0xdc3f].
    Non-prefetchable 32 bit memory at 0xdffe0000 [0xdfffffff].


    Dann habe ich die Linux-Installation mit diesem Befehl gestartet:

    Code:
    linux ide2=0xec00, 0xe802 ide3=0xe400, 0xe002
    was zu folgendem Fehler führte:
    Could not find kernel image:initrd=initrd

    Habe dann nur
    Code:
    ide2=0xec00, 0xe802 ide3=0xe400, 0xe002 
    eingegeben und die Installation begann. Jedoch erkannte Yast2 wieder nicht die 2te HDD.
    Allerdings erkennt Yast1 beide Festplatten. Beim Beenden der Installation kommt doch Yast1 und dort in der Systeminformation stehen neben meiner alten 12GB Platte zwei Western-Digital-Platten mit unterschiedlicher Seriennummer?! *wunderwunder*

    Was mir noch einfällt: ide0 und ide1 stehen doch für beide IDE-Controller und ide2 und ide3 für beide RAID-Controller, oder?!
    Beide WD-Festplatten hängen aber an einem IDE-Kabel und somit beide an ide2. Hilft das weiter mir zu helfen? *grins*

    Naja wäre schön, wenn du, NDO, mir weiter behilflich bist.
    Danke!
    Silke
     
  9. #8 NiceDay, 26.02.2004
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    ...dann könntest du theoretisch das "ide3=..." weglassen (beim Betrieb von ide3 jedoch wieder reinschreiben!).
    Zu Yast1/2 kann ich dir leider nix sagen :(, da ich kein SuSE nutze. Wenn es jetzt nicht unbedingt SuSE sein muss kann ich noch Mandrake empfehlen (http://www.mandrakelinux.com/de), dort hat das mit dieser Methode bei mir eigentlich bis jetzt immer wunderbar funktioniert...
     
  10. Silke

    Silke Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Leider habe ich weder die Mittel, noch die Möglickeiten an Mandrake heranzukommen.
    Schade, vielleicht fällt ja noch jemandem etwas ein!

    Silke
     
  11. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    Also irgendwie macht es mich stuzig dass google mir bei der Suche nach dieser Fehlermeldung kein Ergebnis ausspuckt ...
    Bist du sicher dass die Meldung genauso lautete??


    Wenn Yast1 tatsächlich die Platten richtig erkennt, dann verwende es doch einfach. Ich glaube bei der Yast2 Installation kannst du gleich zu anfang in den Textbasierten Modus wechseln.. (Entweder auf Abbruch klicken oder EVTL. per F2, weiss nicht mehr genau)
    Dort kannst du dir dann in nem relativ einfach zu verstehenden Menü deine Systemkonfiguration usw. anschauen. Zudem kannst du dort auch RAID Treiber laden (hmm, glaub ich ... ), dort solltest du schauen ob ein für dich passender dabei ist!
     
  12. Silke

    Silke Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Also die Meldung lautet definitv so, habe es extra abgeschrieben - ganz altmodisch mit Zettel und Stift und es auch kontrolliert...

    Ich probier es dann mal mit Yast1! Mal sehen...
     
  13. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Silke: Hast du den Kernel modifiziert/neu kompiliert oder im root (/) bzw. /boot Verzeichniss Dateien geloescht/rumkopiert oder sonstige Experimente mit einem Bootprogramm gemacht?
    Zeig uns mal welche Dateien (nicht Verzeichnisse, "ls -la * | grep -v ^d") du im root und /boot Verzeichniss hast.

    MTS: Das initrd (initial ram disk) liegt meistens im root bzw. im /boot und muss im Kernel supported sein. Wenn die Meldung kommt heisst das Image moeglicherweise auch anderst.
     
  14. #13 MTS, 26.02.2004
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2004
    MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    tr0nix: hab ich da jetzt was falsch verstanden !? Ich glaub sie kriegt die Installation nicht wie gewünscht hinne ;)
    Da wird es etwas komplex das root oder boot Verzeichnis anzeigen zu lassen ... wir wollen sie , oder die Struktur der Zeit, mal besser nicht überfordern *ggg*

    Silke: Du kannst bei der installation mal per STRG ALT F2 bis F3 mal auf die Konsole wechseln und da nach Fehlermeldungen in Bezug auf deinen Raid Controller schauen. Besonders wenn du versuchst wie eben beschrieben die Module zu laden und dies nicht gelingt.
    Viel glück

    PS: Ich weiss durchaus was eine Ramdisk ist, bzw. eine Initial Ram Disk. Ich sage ja nur dass ich diese Fehlermeldung nicht kenne, bzw. mir nicht vorstellen kann warum sie in diesem Zusammenhang auftreten kann.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Silke

    Silke Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    @MTS
    Also Fehlermeldungen in Bezug auf den Controller gibt es keine, die Hex-Angaben für die RAID-channels stimmen sowohl im WinXP-Gerätemanager als auch im RAID-Konfigurationsprogramm direkt nach dem BIOS überein.

    Was meinst du eigentlich mit Module laden? Das einzige, was mit Module zu tun hatte, war mein Versuch in Yast1 den RAID-Treiber manuell zu laden, aber SuSE hat keinen passenden und bei Promise gibt's nur den für SuSE 8.0 und der funktioniert auch nicht!
    Oder meinst du den Befehl
    Code:
    ide2=0xec00, 0xe802 ide3=0xe400, 0xe002
    ???

    In meiner Not habe ich auch schon die Jumper geprüft! 1x auf Master am Ende des Kabels und 1x auf Slave am mittleren Stecker des Kabels, somit alles korrekt.
    Ich versteh partout nicht, wieso gerade die zweite Platte ignoriert wird und nicht gleich alle am RAID-Controller.
    Könnte es an den logischen Partitionen liegen, denn die 2te HDD hat ja nur logische, abgesehen von dem kleinen Schnipsel unzugeordnete primäre Partition am Anfang, die ja sein muss!

    Ich kriege noch die Krise...
     
  17. #15 redlabour, 27.02.2004
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Hier geht es wohl um Speichermedien ? ;) Ich verschiebe mal ....
     
Thema:

2te HDD an Promise-RAID wird nicht erkannt

Die Seite wird geladen...

2te HDD an Promise-RAID wird nicht erkannt - Ähnliche Themen

  1. PATH wird nicht richtig durchsucht

    PATH wird nicht richtig durchsucht: Hi zusammen, ich nutze das Forum schon seit längerem , allerdings hat mir bis jetzt immer die Suchfunktion weitergeholfen. Bei meinem aktuellen...
  2. Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO

    Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO: Suse hat seinen Vorstand um Dr. Tomas Di Giacomo erweitert, der als Chief Technology Officer ab sofort dem Unternehmen angehört. In der neu...
  3. Edubuntu wird nicht mit Ubuntu 16.04 veröffentlicht

    Edubuntu wird nicht mit Ubuntu 16.04 veröffentlicht: Die Bildungs-Distribution Edubuntu, die zum offiziellen Ubuntu-Veröffentlichungszyklus zählt, wird im April keine neue Version herausgeben. Die...
  4. Edubuntu wird nicht mit Ubuntu 16.04 veröffentlicht

    Edubuntu wird nicht mit Ubuntu 16.04 veröffentlicht: Die Bildungs-Distribution Edubuntu, die zum offiziellen Ubuntu-Veröffentlichungszyklus zählt, wird im April keine neue Version herausgeben. Die...
  5. Animations-Software Toonz wird freie Software

    Animations-Software Toonz wird freie Software: Die Animations-Software Toonz wird in Kürze unter einer freien Lizenz erscheinen. Das hat der Hersteller Digital Video angekündigt, nachdem er die...