2.4er Kernel nachinstallieren

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Bayernjoerg, 06.01.2008.

  1. #1 Bayernjoerg, 06.01.2008
    Bayernjoerg

    Bayernjoerg Tripel-As

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich hab mir durch Unkenntnis den 2.4 er kernel deinstalliert und hätt ihn gerne wieder drin, weil ich ihn beim nächsten distri-upgrade brauche, weil dieser nervige Bug, der vergißt, in der grub schen menu.lst das boot-device als /dev/sda3 statt /dev/hda3 einzutragen, mir dann kein booten mehr ermöglicht. Jetzt kann ich unter dem 2.6er Kernel das 2.4er image (downgeloadetes Kernel-image) nimmer nachinstallieren, weil er für die initrd images ein /dev/hda3 device braucht und keines findet.

    Kann ich denn dem System das /dev/hda3 als /dev/sda3 Laufwerk vorgaukeln ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. P17

    P17 Schandensbegrenzer

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Mich nervt das auch. Aber es ist doch einfacher, die menu.lst selbst zu bearbeiten, als sich nen ollen Kernel zu installieren.

    Dann musst du halt den im Kernel die Treiber für das FS und den Festplattencontroller fest einkompilieren. Dann brauchst du auch keine initrd.
     
  4. #3 Bayernjoerg, 06.01.2008
    Bayernjoerg

    Bayernjoerg Tripel-As

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Naja, wenn ich soweit hinkäm schon. Aber bei einem dist-upgrade krieg ich kernel-panic, weil der auf /dev/hda3 nix findet. Und wenn ich den Eintrag vor dem booten vergeß einzutragen, komme ich ja dann gar nicht soweit, daß ich das abändern kann.

    Dann schau ich nur noch blöd aus der Wäsche.
     
  5. P17

    P17 Schandensbegrenzer

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Kernel-panic beim dist-upgrade?
    ?(
    Du musst ja erstmal rebooten, bevor ein Kernel-panic kommen kann.

    Ja, da muss man halt dran denken.
    Für solche Fälle hab ich ein grml-small (ohne X) installiert. Damit kann mal eben irgendwelche zerschossenen configs editieren, ohne Live-CD.
     
  6. #5 Bayernjoerg, 06.01.2008
    Bayernjoerg

    Bayernjoerg Tripel-As

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    D.h. ich darf jetzt ein kernelimage vom 2.4er backen, hat noch nie bei mir geklappt ? Geht denn nicht irgendwas mit udev- Einstellungen ?
     
  7. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Du kannst doch mit Grub deine Booteinträge noch vor dem Booten ändern?

    wenn es nur um die beichenung geht, ist das doch weiter kein problem?
     
  8. #7 Bayernjoerg, 06.01.2008
    Bayernjoerg

    Bayernjoerg Tripel-As

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ja, das ist richtig, aber ich kenn mich eben.

    dist-upgrade reboot und dann hab ich den Salat. Das hatte ich in 8 von 10 Fällen, bloß hatte ich bisher eben den 2.4 er Kernel als Rückendeckung.
     
  9. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Halt dann ausmachen neustarten und die zeilen ändern.... booten menu.lst editieren fertig...?
     
  10. #9 Bayernjoerg, 06.01.2008
    Bayernjoerg

    Bayernjoerg Tripel-As

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ne wie oben schon geschrieben. in der menu.lst ist nachwievor der hda Eintrag, sda wird beim reboot gebraucht = kernel panic = kein booten.
     
  11. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Durch das drücken der Taste 'e' kannste in Grub selber die zu bootenden Einträge VOR dem Booten editieren. Da ist nichts mit Kernelpanik...
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 SkydiverBS, 07.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2008
    SkydiverBS

    SkydiverBS Tripel-As

    Dabei seit:
    15.01.2005
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freising
    Hallo!

    Das ist kein Bug, das ist ein Feature :D !
    Spaß beiseite. Das Programm update-grub ist dafür zuständig, die menu.lst automatisch anzupassen nachdem ein dist-upgrade ausgeführt, bzw. ein neuer Kernel installiert wurde. Die Konfiguration für update-grub selbst befindet sich auch in der menu.lst und darin kann man z.B. das Root-Device festlegen, das update-grub verwenden soll, wenn es die menu.lst neu erstellt.

    Der Bereich in der menu.lst, der durch update-grub verwaltet wird, ist wie folgt gekennzeichnet:
    Im Artikel über die menu.lst auf wiki.ubuntuusers.de steht folgendes:
    Im gleichen Artikel findest du auch Informationen über die Optionen für update-grub.

    In deinem Fall wirst du also vermutlich in der menu.lst eine Zeile, wie diese hier finden:
    ... die du wie folgt anpassen solltest, damit dir update-grub beim nächsten Upgrade /dev/sda3 statt /dev/hda3 in die Boot-Konfiguration schreibt:
    Gruß,
    Philip
     
  14. #12 Bayernjoerg, 07.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2008
    Bayernjoerg

    Bayernjoerg Tripel-As

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Wow, das werd ich nächstes WE mal ausprobieren, dann könnt ich mir also das Mitschleppen vom 2.4 er ja sparen. Is ja noch besser !! DAAANNNNKEEE



    ERGEBNIS 12.1.08: Hat funktioniert !!!
     
Thema:

2.4er Kernel nachinstallieren

Die Seite wird geladen...

2.4er Kernel nachinstallieren - Ähnliche Themen

  1. Neuer Kernel-Zweig nur für Sicherheitskorrekturen

    Neuer Kernel-Zweig nur für Sicherheitskorrekturen: Sasha Levin von Oracle hat angekündigt, von den stabilen Kernel-Versionen eigene Versionen pflegen zu wollen, die bis auf Sicherheitskorrekturen...
  2. Linux-Kernel 4.6 tritt in die Testphase ein

    Linux-Kernel 4.6 tritt in die Testphase ein: Linux-Initiator Linus Torvalds hat die Kernel-Version 4.6-rc1 als erste Testversion für Linux 4.6 freigegeben. Die Verbesserungen ziehen sich...
  3. MDB: Neuer Kernel-Debugger für Aufnahme vorgeschlagen

    MDB: Neuer Kernel-Debugger für Aufnahme vorgeschlagen: MDB, ein neuer Debugger, soll das Finden von Fehlern und das Debugging des Kernels vereinfachen. Ein Pull-Commit steht seit Anfang der Woche an....
  4. Syzkaller: Neuer Fuzz-Tester für den Kernel

    Syzkaller: Neuer Fuzz-Tester für den Kernel: Dmitry Vyukov und Google arbeiten seit einigen Monaten an Syzkaller, einem weiteren Fuzz-Tester für den Linux-Kernel. Syzkaller funktioniert etwas...
  5. PCI-Soundkarte welche mit Debian Wheezy Kernel 3.16 läuft?

    PCI-Soundkarte welche mit Debian Wheezy Kernel 3.16 läuft?: Hallo zusammen Kann mir jemand eine Soundkarte vorschlagen, welche mit dem Wheezy-backports-Kernel v3.16.x läuft? Dabei sollte die Karte im...